Startseite Schlagzeilen

73-Jähriger missbraucht Mädchen (7) in Karlsruher Tiefgarage

In Karlsruhe soll ein alter Mann ein Mädchen von einem Spielplatz in eine Tiefgarage gelockt und sie da sexuell missbraucht haben.

Foto: depositphotos

In Karlsruhe soll ein alter Mann ein Mädchen von einem Spielplatz in eine Tiefgarage gelockt und sie da sexuell missbraucht haben.

Der polizeibekannte 73-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Er wurde wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs eines Kindes (7) festgenommen. Der alte Mann soll das Mädchen in der Tiefgarage unsittlich berührt haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Zeugen beobachteten die Tat am vergangenen Samstag und konnten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, berichtet t-online.de. Bereits kurz vor dem Übergriff beobachteten Anwohner, wie der 73-Jährige mehrere Mädchen ansprach.

Die erst 7-Jährige überredete der alte Mann und lockte es von den Spielkameraden weg und zog es in die Tiefgarage. Dort griff er dem wehrlosen Kind unter die Kleider und berührte es unsittlich. Zeugen konnten die Tat beobachten und einschreiten. Am Sonntag wurde Haftbefehl gegen den polizeibekannten 73-Jährigen erlassen. „Den Angaben zufolge ist er einschlägig vorbestraft: Bereits 2015 sei er wegen Kindesmissbrauchs verurteilt worden“, schreibt t-online.de.

nf24