Startseite Schlagzeilen

Aggressiver Mann greift Frau und Polizisten in Nürnberg an

Am Mittwoch nahmen Polizisten einen 29-Jährigen in Nürnberg fest. Er hatte zuvor eine Frau attackiert. Bei der Verhaftung ging er auf die Polizisten los.

Foto: depositphotos

Am Mittwoch nahmen Polizisten einen 29-Jährigen in Nürnberg fest. Er hatte zuvor eine Frau attackiert. Bei der Verhaftung ging er auf die Polizisten los.

Gegen 9:15 Uhr wählte eine 40-Jährige den Polizeinotruf. Sie war kurz zuvor von einem ihr Unbekannten, in der Sulzbacher Straße angegriffen worden. Er schlug zunächst mit der Faust auf die Motorhaube und attackierte anschließend die Frau. Als sie die Polizei verständigte, ergriff er die Flucht.

Eine Streife des Unterstützungskommandos Mittelfranken (USK) machte den Tatverdächtigen unweit vom Tatort in einer Bankfiliale ausfindig und konnte ihn festnehmen. Doch der Verdächtigte leistete Widerstand, als er aus der Bankfiliale geführt werden sollte:

„Er versuchte, die Beamten mit einem Faustschlag zu treffen und trat nach ihnen. Letztlich mussten die Polizisten dem aggressiven Mann Handfesseln anlegen, um ihn unter Kontrolle zu bringen. Der 29-Jährige betitelte die Einsatzkräfte dabei mit diversen Beleidigungen.“

Die 40-Jährige blieb bei dem Unfall verletzt. Auch das Auto wies keine Beulen auf. Das Motiv des Festgenommen blieb bislang offen. Da er sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, überwies  man den Tatverdächtigen in einer Fachklinik vor.

„Unabhängig davon wird gegen den 29-Jährigen jetzt strafrechtlich ermittelt. Er muss sich wegen versuchter Körperverletzung, versuchter Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten. Ein Richter ordnete die Durchführung einer Blutentnahme an.“

nf24