Startseite Schlagzeilen

Diese Disney-Figur ist in Wahrheit bisexuell!

In der neuen Serie „Willkommen im Haus der Eulen“ präsentiert Disney zum ersten Mal eine bisexuelle Hauptfigur. Dieses wichtige Signal sorgt für Shitstorm.

Foto: depositphotos

In der neuen Serie „Willkommen im Haus der Eulen“ präsentiert Disney zum ersten Mal eine bisexuelle Hauptfigur. Dieses wichtige Signal sorgt für einen Shitstorm.

In der animierten Serie geht es um Luz Noceda. Die 14-Jährige entdeckt eine magische Welt und will sich in eine Hexe verwandeln. In einer Folge tanzt Luz mit Amity (einer weiteren Figur). Bei diesem Tanz fühlt sie sich offensichtlich von Amity angezogen. In anderen Szenen hat sie jedoch auch Interesse an männlichen Figuren.

Auf Twitter erzählt die Serien-Macherin von dem langwierigen Prozess ein bisexuelles Mädchen zu integrieren. Ursprünglich wollte man bei Disney keine „queren“ Figuren auf dem Channel haben, doch die Produzentin blieb hartnäckig, da die Serien-Macherin Dana Terrace selbst bisexuell ist.

Dass Film- und Serienfiguren mehr Diversität und verschiedene sexuelle Orientierungen haben, sollte 2020 eigentlich kein Problem mehr sein. Dennoch sorgt die bisexuelle Luz für einen riesigen Aufschrei. Über einen Instagram Post von ZDF heute regen sich zahlreiche User auf.

„Das Thema der sexuellen Orientierung spielt in Kinderserien keine Rolle.“

„Jetzt will man Kinder schon zwangsweise zu Homosexuellen machen.“

„Erzwungene Diversität. Was ein nerviger Trend.“

„Das muss nun wirklich nicht sein. Das hat in den Ohren von jungen Kindern nichts zu suchen…“

Doch warum nicht? Was ist so schlimm daran, dass Kinder so früh wie möglich lernen wie verschieden Menschen sind. Das jeder Mensch etwas anderes mag oder anders aussieht. Das jeder Mensch auf seine Art und Weise ganz normal ist und jeder jeden lieben darf.

Quelle: kreiszeitung.de

nf24