Startseite Schlagzeilen

„Dune“-Fortsetzung: Dieser Shootingstar soll dabei sein

Die Fans müssen sich noch bis in den Herbst 2023 gedulden, bis „Dune 2“ anläuft. Dann könnte aber ein weiterer Schauspielstar auf der Leinwand zu sehen sein.

US-Schauspieler Austin Butler könnte in "Dune 2" zu sehen sein.
Foto: carrie-nelson/ImageCollect

Austin Butler (30) könnte bald für die Fortsetzung von „Dune“ vor der Kamera stehen. Der Schauspieler befindet sich laut „The Hollywood Reporter“ in Verhandlungen, um in Teil zwei von Denis Villeneuves (54) Science-Fiction-Werk mitzuspielen. Die Produktion soll im Sommer starten. Dann könnte Butler gerade seinen großen Durchbruch feiern. Unter der Regie von Baz Luhrmann (59) wird der Schauspieler im Biopic „Elvis“ die Rolle des Elvis Presley übernehmen. Der Film soll im Juni anlaufen.

Drei große „Dune“-Rollen noch offen?

Drei bedeutende Rollen müssen vor den Dreharbeiten für „Dune 2“ noch besetzt werden, heißt es. Auch Florence Pugh (26) soll im Gespräch sein. Die Stars aus Teil eins wie Timothée Chalamet (26), Zendaya (25), Rebecca Ferguson (38), Javier Bardem (53) und Josh Brolin (54) werden wieder dabei sein. Geplant ist der Kinostart der Fortsetzung für Oktober 2023.

Der erste Teil von „Dune“ zeigte nur eine Hälfte von Frank Herberts (1920-1986) Roman „Der Wüstenplanet“ von 1965. In Teil zwei soll nun der Rest der Geschichte zu sehen sein. Paul Atreides (Chalamet) wird darin an der Seite der Fremen kämpfen, um den Wüstenplaneten Arrakis von der Herrschaft der Harkonnen zu befreien.

Austin Butler könnte Feyd-Rautha spielen, den gerissenen Neffen des Barons Wladimir Harkonnen, der von Stellan Skarsgard (70) dargestellt wird. In der Fortsetzung könnte Feyd-Rautha zum großen Widersacher von Paul Atreides werden. In David Lynchs (76) „Dune“-Verfilmung von 1984 war Sting (70) als Feyd-Rautha Harkonnen dabei. Ebenfalls noch gecastet werden wohl Schauspieler für die Rollen von Imperator Shaddam IV sowie eine der Töchter des Imperators, Prinzessin Irulan.

spoton