Startseite Schlagzeilen

Ex-Freundin (24) dreht nach Trennung durch und schlitzt Hund des Freundes die Kehle auf

Ein brutaler Tiermord erschüttert Sydney, Australien. Eine 24-Jährige folterte und tötete anschließend den Hund ihres Ex-Freundes. Sie schnitt dem Staffordshire Bullterrier die Kehle durch.

Foto: depositphotos

Ein brutaler Tiermord erschüttert Sydney, Australien. Eine 24-Jährige folterte und tötete anschließend den Hund ihres Ex-Freundes. Sie schnitt dem Staffordshire Bullterrier die Kehle durch.

Eine Frau, die angeblich den Hund ihres Ex-Geliebten gefoltert und ihm die Kehle aufgeschlitzt haben soll, litt laut einem Gericht an „erheblichen Problemen“ wegen der laufenden Geschlechtsumwandlung.

Die 24-jährige Olivia S. wurde beschuldigt, das Tier am Samstag um13:30 Uhr gefoltert, geschlagen und getötet zu haben.

Der 13-jährige englische Staffordshire Bullterrier namens Rocky starb, obwohl der Ex-Freund (44) ihn noch zu einem Tierarzt gebracht hatte. Olivia wurde währenddessen gegen 16:20 Uhr von der Polizei festgenommen.

Olivia stand am Sonntag vor dem Parramatta Bail Gericht. Olivia S. wurde wegen Folter, Quälen und der Tötung eines Tieres angeklagt. Die 24-Jährige wird psychologischen betreut und gegen Kaution freigelassen. „Aufgrund der Geschlechtsumwandlung gibt es erhebliche Probleme“, sagte ihr Anwalt. „Als Erstes sagte sie zu mir, dass sie wollte, dass ich sie töte.“

Quelle: Daily Mail

nf24