Startseite Schlagzeilen

Freund zündet Freundin an – Sie stirbt qualvoll

Eine Frau aus Mississippi, USA wurde getötet, nachdem sie mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt worden war, teilte die Polizei mit. Ein Verdächtiger wurde verhaftet und wegen Mordes angeklagt, berichtet ein Fernsehsender aus Memphis.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Eine Frau aus Mississippi, USA starb, nachdem sie mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt worden war, teilte die Polizei mit. Ein Verdächtiger wurde verhaftet und wegen Mordes angeklagt, berichtet ein Fernsehsender aus Memphis.

Das Opfer, Christina Marie Spencer, starb Tage nach Verbrennungen an über 90 Prozent ihres Körpers, sagte der Sheriff von Marshall County, Kenny Dickerson.

Poliziasten verhafteten den 32-jährigen Johny Joseph Clonch und beschuldigten ihn des Mordes.  Das Opfer und der Verdächtige verbrachten die Nacht auf der Veranda eines Bewohners, für den Clonch gearbeitet geleistet hatte.

Der Sheriff von Marshall County, Kenny Dickerson, sagte gegenüber „The South Reporter: „Der Eigentümer des Hauses sagte, er hörte eine Frau außerhalb des Hauses um Hilfe schreien. Als er nach draußen kam, sah er die Frau brennen.“

Der Hausbesitzer soll einen Gartenschlauch benutzt haben, um die Flammen zu löschen, als Clonch floh. Das Paar war laut Polizeiberichten in eine „hitzige verbale Auseinandersetzung“ geraten. Der Ermittler von Marshall County, Major Kelly McMillen, sagte, die Strafverfolgung untersuche immer noch das Motiv des Verbrechens. Sie fügte hinzu: „Wir kennen das Motiv noch nicht. Wir arbeiten noch daran. Es ist eine schreckliche, schreckliche Sache. Es ist eines der abscheulichsten Verbrechen, die ich je erlebt habe.“

Clonch wird jetzt wegen Mordes angeklagt. Er bleibt im Gefängnis des Marschalls, während die Ermittlungen fortgesetzt werden.

Quellen: Magnoliasatelive, Metro

nf24