Startseite Schlagzeilen

Irre: Frau (28) befriedigt sich vor Supermarkt – verstört Kind

Eine Frau wurde festgenommen, nachdem sie angeblich „ununterbrochen“ vor einem Supermarkt vor einem Kind „ihre Vagina“ gerieben hatte. Ein Kind wurde Zeuge des abstoßenden Vorfalls.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Eine Frau wurde festgenommen, nachdem sie angeblich „ununterbrochen“ vor einem Supermarkt vor einem Kind „ihre Vagina“ gerieben hatte. Ein Kind wurde Zeuge des abstoßenden Vorfalls.

Die 28-jährige Vanessa Lee Jones schockierte am Mittwoch, dem 30. September, gegen 11 Uhr die Käufer in einem US-Supermarkt, nachdem die Leute angeblich gesehen hatten, wie sie sich selbst in Sichtweite eines Kindes befriedigte.

Die Polizei behauptet, die Frau habe gegrinst, als sie im 7-Eleven in Florida „ständig ihre Vagina gerieben“ habe.

Zeugen sagten den Polizisten, sie seien schockiert, eine so offene Demonstration von Unanständigkeit zu sehen, und behaupteten, die Frau habe die Tat in der Nähe der Eingangstüren des Supermarkts fortgesetzt.

Die Polizei verhaftete Jones, nachdem ein Passant die Polizei gerufen hatte, berichtet die Smoking Gun.

Tat auf Video festgehalten

Jones wurde angeblich vom Onkel des Kindes beobachtet, der „den Vorfall auf Video aufzeichnete“ und ihn den Strafverfolgungsbehörden zeigte.

Die 28-Jährige bestritt ein illegales Verhalten und wurden im Gefängnis des Bezirks Florida eingesperrt.

Nach US-amerikanischem Recht begeht jeder, der 18 Jahre oder älter ist und eine unzüchtige oder laszive Ausstellung begeht, ein Verbrechen zweiten Grades, das mit 15 Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 10.000 US-Dollar bestraft wird.

Die Beamten verhafteten Jones sofort wegen einer unzüchtigen und lasziven Verhaltens.

Quelle: The Sun

nf24