Startseite Schlagzeilen

Kindsmord in Russland: Mutter erschlägt Tochter (3) mit Hammer

Eine Mutter in Russland erschlug ihre dreijährige Tochter. Der Vater die Leiche als er nachhause von der Arbeit zurückkehrte.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Eine Mutter in Russland erschlug ihre dreijährige Tochter.  Der Vater die Leiche als er nachhause von der Arbeit zurückkehrte.

Natalia Petunina wird beschuldigt, die kleine Lisa mit einem angegriffen zu haben, als sie allein mit ihr zu Hause war. Die Tat soll geschehen sein, nachdem die Mutter eine Überdosis an Antidepressiva zu sich genommen hatte.

Das Kind wurde von ihrem Vater Wladimir wenige Minuten nach ihrem schrecklichen Tod in einer Blutlache gefunden, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft mit.

Der schockierte Mann, der von der Arbeit nach Hause kam, um zu Mittag zu essen, rief sofort einen Krankenwagen. Sanitäter kamen und kündigten an, dass das Mädchen bereits tot sei, bevor sie der Polizei ihren gewaltsamen Tod meldeten.

Tödliche Schläge

Forensiker sagten, das Kind sei gestorben, nachdem es mehrmals mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen worden war.

Petunina, die versuchte, sich am Tatort umzubringen, wurde ins Krankenhaus gebracht, wo Ärzte um ihr Leben kämpfen. Polizeisprecher Valeriy Gorelykh sagte gegenüber den lokalen Medien: „Nachdem die Mutter offenbar begriffen hatte, was sie getan hatte, versuchte sie, sich das Leben zu nehmen. Sie hat ihr Vorhaben nicht umgesetzt, weil ihr Mann von der Arbeit nach Hause kam, um zu Mittag zu essen, und den Rettungsdienst anrief.“

Das Untersuchungskomitee der Region Swerdlowsk hat ein Strafverfahren wegen Mordes an einem Minderjährigen gegen die Mutter eingeleitet, die bei einer Verurteilung mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 20 Jahren rechnen muss.

Quelle: Mirror

nf24