Startseite Schlagzeilen

Produktrückruf von tödlicher Babynahrung!

Täglich kommt es zu Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweisen für gefährliche Verbraucherprodukte. Seit neustem wird vor Glassplittern, Salmonellen und gefährlicher Babynahrungen gewarnt.

Foto: depositphotos

Täglich kommt es zu Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweisen für gefährliche Verbraucherprodukte. Seit neustem wird vor Glassplittern, Salmonellen und gefährlicher Babynahrungen gewarnt.

Gefährliche Babynahrung- Verzehr kann tödlich sein

Bei dem vom Rückruf betroffenen Artikel handelt es sich um Kinder- und Baby-Nahrung der Marke Mibébé. Die Babynahrung wurde unter anderem in Migros-Filialen in der Schweiz verkauft. Über den Onlineshop LeShop.ch könnten die Produkte jedoch auch in ganz Deutschland in Umlauf gekommen sein. Aus den Migros-Regalen wurden bereits alle Gläschen entfernt. Nach Verzehr des Produkts können Cronobakter-Bakterien bei Kindern eine Hirnhautentzündung verursachen. Insbesondere Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder sind anfällig für solche Erkrankungen. Wenn bei Kindern oder Babys nach dem Verzehr gesundheitliche Beschwerden auftreten, sollten Eltern einen Kinderarzt aufsuchen, warnt Migros im Rückruf. Betroffen sind die Babybrei-Sorten:

  • „Reisbrei“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.07.2021,                            
  • „Gute Nacht Milchbrei Früchte“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.07.2021,
  • „Weizengriessbrei“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.08.2021 und      
  • „5-Kornbrei“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.04.2021.

Gurkenfässchen vom Hersteller Klostergarten

Das Gurkenglas „Delikatess Gurkenfässchen Auslese“ vom Hersteller Klostergarten wurde zurückgerufen. Wie das Unternehmen berichtet, wurden in einem der Gurkenfässchen Glasstücke gefunden. Aldi-Nord kann nicht ausschließen, dass noch weitere Gurkenfässchen betroffen sind. Das Produkt wurde ausschließlich bei Aldi-Nord verkauft und sollte vorsorglich nicht mehr verzehrt werden. Betroffene Artikel können ohne Kassenbon in jeder Aldi-Nord Filiale zurückgebracht werden, auch der Kaufpreis wird zurückerstattet. Betroffen ist der Artikel ,,Delikatess Gurkenfässchen Auslese“ mit den Daten:

Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2022 , Charge 14607640819

Streichmett- und Teewurst der Rostocker Wurst- & Schinkenspezialitäten GmbH

Ein weiteren Rückruf erleiden die zwei Wurstartikel „Streichmettwurst fein 125g“ und „Teewurst 125g“. Verkauft wurde die Wurst in Filialen von Netto, Norma, Edeka, Rewe, Globus und Real in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Teilen von Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg. Grund für den Produktrückruf ist eine mikrobielle Verunreinigung durch Salmonellen. Es wird gebeten, den Rückruf zu beachten und folgende Produkte nicht zu verzehren:

Artikel: Streichmettwurst fein                                                                                    Inhalt: 125g                                                                                         Mindesthaltbarkeitsdaten: 03.08.2020 bis 11.08.2020
Artikel: Teewurst                                                                                                         Inhalt: 125g                                                                                               Mindesthaltbarkeitsdaten: 03.08.2020 bis 11.08.2020

Quelle: produktwarnung.eu

nf24