Startseite Schlagzeilen

Russische Eiskunstläuferin (20) stirbt nach Fenstersturz

Die russische Eiskunstläuferin Jekaterina Alexandrowskaja verstarb am Samstag im Alter von nur 20 Jahren. Sie stürzte aus dem 6. Stock eines Wohnhauses.

Foto: depositphotos

Die russische Eiskunstläuferin Jekaterina Alexandrowskaja verstarb am Samstag im Alter von nur 20 Jahren. Sie stürzte aus dem 6. Stock eines Wohnhauses.

Die russische Olympiateilnehmerin hatte dieses Jahr ihr Karriere beendet, nachdem bei ihr Epilepsie Ärzte Epilepsie diagnostiziert hatten. Sie wurde nur 20 Jahre alt. Ihr Trainer Andrei Chekalo bestätigte der französischen Nachrichtenagentur AFP, dass die Olympiateilnehmerin von Pyeongchang 2018, in der Moskauer Innenstadt aus dem sechsten Stock eines Wohnhauses gestürzt sei. Sie ist noch an der Unglücksstelle verstorben.

Todesursache Selbstmord?

„Die russischen Ermittler machten zur Ursache des Sturzes zunächst keine Angaben“, berichtet die FAZ. Die russische Nachrichtenagentur Tass geht dagegen als vorläufige Todesursache von einem Selbstmord aus.

Sportliche Erfolge

Die Paarläuferin hatte es gut aufgestellten russischen Eiskunstlaufteam nicht in die Nationalmannschaft geschafft. Deshalb tat sie sich mit dem australischen Läufer Harley Windsor zusammen. Dar Paar gelang es unter der Flagge Australiens 2017 Juniorenweltmeister zu werden. Bei der Olympia 2018 erreichten sie den 18. Platz.

Schreckliche Diagnose beendet Karrierepläne

Im Januar 2020 erhielt Alexandrowskaja von ihren Ärzten die Diagnose Epilepsie und beendete deswegen ihre Karriere. Sie litt bereits früher unter Depressionen, berichtet ihr Trainer.

nf24