Startseite Schlagzeilen

Schock-Video aus den USA: Pärchen zielt auf Demonstranten

Hunderte von Demonstranten marschieren am Wochenende friedlich durch St. Louis, USA. Auf der Demo gegen Rassismus kam es zu einem dramatischen Zwischenfall.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Hunderte von Demonstranten marschieren am Wochenende friedlich durch St. Louis, USA. Auf der Demo in den Südstaaten gegen Rassismus kam es zu einem dramatischen Zwischenfall.

Rund 300 Demonstranten laufen am Sonntag zum Haus der Bürgermeisterin Lyda Krewson. Sie protestierten auf dem Marsch gegen Gewalt und Rassismus und schließen sich der „Black Lives Matter-Bewegung“ an. Sie tragen damit ihre Solidarität in die Öffentlichkeit und setzen sich für ein friedliches Miteinander ein.

Doch nicht alle teilen diese friedlichen Vorstellungen, sondern setzen auf Waffengewalt. Auf dem Weg zur Bürgermeisterin kamen sie an dem Haus von zwei Rechtsanwälten vorbei. Die beiden zogen auf einmal eine Pistole und Sturmgewehr und zielten auf die friedlichen und unbewaffneten Demonstranten. Die schockierende Szene verbreite sich rasant in den Sozialen Medien.

Foto: Symbolfoto von depositphotos

nf24