Startseite Schlagzeilen

„Top Gun 2“ mit Tom Cruise startet beim Filmfestival von Cannes

Vor dem Kinostart am 26. Mai: „Top Gun: Maverick“ feiert seine Premiere beim Filmfestival in Cannes. Die Fortsetzung mit Tom Cruise hat schon etliche Verzögerungen hinter sich.

Tom Cruise in "Top Gun: Maverick".
Foto: 2019 Paramount Pictures Corporation.

„Top Gun: Maverick“ wird seine Weltpremiere beim Filmfestival in Cannes feiern. Das vermeldet das Branchenmagazin „Variety“. Die Fortsetzung des Fliegerspektakels von 1986 mit Tom Cruise (59) wird beim französischen Filmfest in einem Special Screening außer Konkurrenz gezeigt.

Einen genauen Termin für die Premiere gibt es noch nicht. Das Cannes Film Festival läuft vom 17. bis zum 28. Mai 2022. Am 27. Mai soll „Top Gun: Maverick“ dann regulär in den US-Kinos starten. In Deutschland läuft er schon am 26. Mai an.

„Top Gun: Maverick“: Odyssee der Fortsetzung

„Top Gun 2“ hat eine lange Geschichte von Verschiebungen hinter sich – nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie. Den ursprünglich geplanten Starttermin am 12. Juli 2019 cancelten die Macher. Sie brauchten mehr Zeit, um die aufwendigen Flugszenen des Films fertigstellen zu können. Der neue Termin lag fast ein Jahr nach dem geplanten Start. Am 26. Juni 2020 sollte es so weit sein.

Wegen Corona folgte dann eine Flut von Verzögerungen. „Top Gun 2“ wanderte erst auf den 23. Dezember 2020, dann auf den 2. Juli 2021 und dann auf den 19. November letzten Jahres. Aber auch der Termin erwies sich als nicht haltbar.

„Top Gun: Maverick“: Darum geht es im Sequel

Tom Cruise schlüpft in Teil zwei wieder in die Rolle des Kampfpiloten Pete „Maverick“ Mitchell. Nach 30 Jahren im aktiven Navy-Dienst arbeitet er jetzt als Ausbilder. Er nimmt den jungen Bradley „Rooster“ Bradshaw (Miles Teller, 35) unter seine Fittiche, den Sohn seines verstorbenen Freundes Nick „Goose“ Bradshaw.

Neben Cruise ist aus dem Original-Cast auch Val Kilmer (62) dabei. Wie den Vorgänger unterstützt die US-Navy und das amerikanische Verteidigungsministerium auch das Sequel. Die allererste Vorführung des Films soll im Pentagon stattfinden.

spoton