Startseite Schlagzeilen

Vanessa Civiello: Diese Moderatoren führen nun durch den RTL-Morgen

Vanessa Civiello ist ab dem 1. August das neue Gesicht bei „Punkt 6“, „Punkt 7“ und „Punkt 8“. Wer ist die Moderatorin und mit welchen Kollegen steht sie vor der Kamera?

Sie ist die Neue im RTL-Team am Morgen: Vanessa Civiello.
Foto: RTL / Sarah Wurm

Das Moderatoren-Team der Frühmagazine „Punkt 6“, „Punkt 7“ und „Punkt 8“ wächst weiter an. Vanessa Civiello führt ab dem 1. August durch die Sendungen (auch bei RTL+). Das sollte man über die „Toggo Radio“-Moderatorin und ihre Kollegen wissen.

Vanessa Civiello

Vanessa Civiello startete im Jahr 2020 als Moderatorin von „Toggo Radio – Euer Morgen“. Dem Sender wird sie abseits von „Punkt 6/7/8“ laut RTL weiterhin treu bleiben. Während eines Praktikums bei „bigFM“ in Stuttgart entdeckte sie ihr Interesse am Radio und absolvierte ein Volontariat bei „Radio Galaxy“. Anschließend moderierte sie fast zwei Jahre gemeinsam mit Rob Green die Morningshow bei „bigFM“. Als Radiomoderatorin sprach sie zudem bereits im mallorquinischen Inselradio zu den Hörern.

Simon Beeck

Den meisten Zuschauerinnen und Zuschauern dürfte er vor allem als kultige Stimme des Dating-Formats „Love Island“ bei RTLzwei bekannt sein: Mit Simon Beeck (42) hat sich der Sender einen erfahrenen Moderator für das Frühstücksfernsehen an Bord geholt. Der gebürtige Görlitzer hat bereits mit 15 Jahren seine erste eigene Radiosendung moderiert. Nach Abitur und Volontariat moderierte er zehn Jahre lang bei Radio Bremen. Es folgten seither 14 Jahre bei 1LIVE (WDR). Seit 2012 steht Beeck auch immer wieder als Fernsehmoderator vor der Kamera, unter anderem für die Preisverleihung 1LIVE Krone, bei „Geld oder Liebe“ oder der Sat.1-Sendung „Dinner Party – Der Talk“.

Daniel Fischer

Der gebürtige Frankfurter Daniel Fischer (45) startete 1998 als Volontär bei Radio Primavera und Radio Tele FFH sowie als Moderator bei Planet Radio. Seit 2001 moderiert er bei Hit Radio FFH und ist unter anderem in „Guten Morgen Hessen“ zu hören. Zwischen 2005 und 2010 präsentierte er als Moderator die TV-Kindershow „1, 2 oder 3“ im ZDF. Seit 2016 ist Fischer zudem als Stadionsprecher bei DFB-Länderspielen im Einsatz.

Annika Lau

Von 2006 bis 2008 gehörte sie zum festen Moderationsteam des „Sat.1 Frühstücksfernsehens“: Annika Lau (43) volontierte beim Straubinger Radio AWN und wechselte 2002 zu Antenne Bayern. Neben dem „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ war sie auch in Sat.1-Formaten wie „Das große Backen“ und „Das Magazin“ zu sehen. Seit 2022 moderiert Annika Lau zudem das neue „Gala“-Magazin bei RTL. Neben ihrer TV-Karriere ist die Frau von Schauspieler Frederick Lau (32) auch auf Spotify und Co. unterwegs – in „Fancy und Lau – Der Familienpodcast“ berichtet die dreifache Mutter vom Kinderkriegen und Familienleben.

Annett Möller

Seit Januar 2022 gehört Annett Möller (44) zum Moderationsteam des ehemaligen RTL-Frühmagazins „Guten Morgen Deutschland“. Nach einer Schauspielausbildung startete sie 2003 ein Volontariat bei RTL Nord und präsentierte dort das Regionalmagazin „Guten Abend RTL“. 2005 wechselte sie zu n-tv und moderierte neben „Der Morgen bei n-tv“ auch das Magazin „n-tv Wissen“. Von 2008 bis 2017 präsentierte sie im Wechsel mit anderen Moderatoren „RTL Aktuell“. Nach einer Babypause kehrte sie ins TV zurück und war im Sat.1-Magazin „Endlich Feierabend“ zu sehen, das mittlerweile eingestellt ist.

Marco Schreyl

Seit Dezember 2021 gehört Marco Schreyl (48) zum „Guten Morgen Deutschland“-Team. Er startete seine TV-Karriere 1997 als Nachrichtensprecher und Sportmoderator beim MDR. 2000 wechselte er zum ZDF und moderierte die Sendung „hallo deutschland“, fünf Jahre später folgte der Wechsel zu RTL. Bis 2012 moderierte er mehrere Staffeln „Deutschland sucht den Superstar“ und bis 2011 „Das Supertalent“ sowie Sportereignisse wie die Vierschanzentournee oder die Handball-WM. 2020 präsentierte er seine eigene RTL-Talkshow, die jedoch eingestellt wurde. Seit 2013 ist Marco Schreyl zudem für diverse Fernseh- und Radioformate für den WDR, für WDR2, WDR5, Deutschlandfunk Kultur und Eurosport im Einsatz.

Daniela Will

Parallel zu ihrem Magisterstudium an der Mainzer Gutenberg-Universität (Publizistik und Amerikanistik) sammelte Daniela Will ab 2011 erste Erfahrungen in den TV-Redaktionen von AFN, ZDF (Landesstudio Hessen) und dem SWR. Nach einem Volontariat und anschließendem Job als Redakteurin bei „17:30 Sat.1 Live“ war sie als Redakteurin bei der Final Frame Content GmbH tätig. Im Mai 2016 wechselte die Mannheimerin als Redakteurin und Reporterin zu Welt, ehemals N24.

spoton