Startseite Schlagzeilen

Viren-Vernichter: Nasenspray & Maske töten Viren

Nasensprays und Masken, die Coronaviren einfach ausschaltet? Klingt utopisch, laut Forschern jedoch tatsächlich möglich.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Nasensprays und Masken, die Coronaviren einfach ausschalten? Klingt utopisch, laut Forschern jedoch tatsächlich möglich.

Neue Gesichtsmaske tötet Coronaviren ab

Die aktuelle Maskenpflicht soll uns vor dem bösartigen Coronavirus schützen. Kritiker bezweifeln, ob sie den Träger wirklich vor einer Ansteckung schützen können. Ein kanadischer Hersteller will eine neue Maske entwickelt haben, welche Coronaviren auf der Oberfläche abtötet. Eine wissenschaftliche Studie untermauert das Konzept hinter der neuen Gesichtsmaske, welche eine Ansteckung besser verhindern könnte.

Die Firma I3 Biomedical entwickelte den neuen medizinischen Mundschutz namens „TrioMed Active Mask Typ IIR“. Die äußere Maskenseite, soll innerhalb von Minuten mehr als 99 Prozent der Coronaviren deaktivieren können.

Wie RTL.de berichtet, wäre diese Maske der erste und einzige Atemschutz, der wissenschaftlich nachgewiesen, Viren inaktiviert und somit das Kontaminationsrisiko für den Träger drastisch reduziert. Der Gründer und CEO von I3 Biomedical erklärt:

„Unser Unternehmen hat viele Jahre und Millionen von Dollar für die Entwicklung dieser interaktiven anti mikrobiellen Technologie aufgewandt. Die daraus resultierenden Produkte werden von der medizinischen Gemeinschaft auf der ganzen Welt verwendet und können, belegt durch Tests unabhängiger Labors, zahlreiche Mikroben, darunter MRSA, VRE, E-Coli, Staphylococcus Aureus, Influenza-Virus und jetzt SARS-CoV-2 abtöten.“

Laut einer publizierten Studie bleibt das Coronavirus bis zu sieben Tage lang auf der äußeren Schicht von Schutzmasken präsent und infektiös. 23 Mal pro Stunde fassen wir uns im Durchschnitt ins Gesicht, wie eine weitere Studie (American Journal of Infection Control) belegt. Durch das Tragen eines Mundschutz, der Viren deaktiviert, könnte zumindest das Risiko einer Selbstkontamination reduziert werden.

Corona-Nasenspray in der Entwicklung

Bis ein geeigneter Impfstoff auf den Markt kommen wird, müssen Gesichtsmasken, Sicherheitsabstand und das Desinfizieren bzw. Händewaschen dabei helfen, uns vor dem Virus zu schützen. Die israelische Firma BioChange will nun ein Nasenspray entwickeln, welches das Überleben der Viren, auf unseren Schleimhäuten, fast unmöglich macht.

„Bio-Wall“, so der Name des neuen Nasensprays, sorgt temporär, für einen flexiblen Film über Schleimhäute von Nase, Rachen und Mundhöhle. Antivirale Komponenten sollen das Virus einfangen und blockieren.

„Sobald Bio-Wall auf die Schleimhaut gesprüht wurde, maskiert es das Gewebe vor dem Eindringen von Krankheitserregern und Infektionskrankheiten wie dem Covid-19-Virus.“

Durch dieses Nasenspray werden die Viren, sobald sie im Körper landen, in der ersten Infektionsphase ausgerottet. Die arzneimittelfreie Formel wird in sechs bis acht Monaten klinisch getestet und bei Erfolg bereits im dritten Quartal 2021 die Zulassung als Medizinprodukt der Klasse II erhalten.

Bildquelle: Symbolfoto von depositphotos

nf24