Startseite Schlagzeilen

Zahnbürste aus Magen entfernt – Patient beinah gestorben

Die Ärzte des Bakin Pertin Memorial Hospital in indischen Pasighat mussten sich mit einem seltenen und absolut ungewöhnlichen Fall beschäftigen. Ein Patient hatte versehentlich beim Zähneputzen seine Zahnbürste verschluckt. Er begab sich schnell in das Krankenhaus, um behandelt zu werden.

Foto: depositphotos

Die Ärzte des Bakin Pertin Memorial Hospital in indischen Pasighat mussten sich mit einem seltenen und absolut ungewöhnlichen Fall beschäftigen. Ein Patient hatte versehentlich beim Zähneputzen seine Zahnbürste verschluckt. Er begab sich schnell in das Krankenhaus, um behandelt zu werden.

Die Ärzte des Krankenhauses entfernten erfolgreich die Zahnbürste aus dem Magen des Mannes, der sie am Dienstagmorgen beim Putzen unabsichtlich verschluckt hatte. Der Zustand des PAtienten ist nach der Operation stabil. Der Chirurg Bomni Tayeng und sein Team entfernten die Zahnbürste in einer 35-minütigen Operation.

Dr. Dukhum Raina, Jt.Director Health Services (T & R), Pasighat, sagte gegenüber Medical Dialogues, dass der Patient mittleren Alters ist und am Morgen des 15.9.2020 beim Zähneputzen eine Zahnbürste verschluckt hat. Der Patient kontaktierte dann Dr. Bolut Taki, HNO-Spezialist, der Röntgen- und Blutuntersuchung durchführte, die Zahnbürste jedoch nicht  lokalisieren konnte.

Danach wurde Dr.Bomni Tayeng konsultiert und der Patient am Abend des 15.9.2020 im Bakin Pertin General Hospital Pand aufgenommen. Der Chirurg entschied sich am 16.9.2020 für eine Laparotomie unter Vollnarkose und dementsprechend entfernte das Team die verschluckte Zahnbürste. Dr. Dukum fügte hinzu, dass „der Patient auf der chirurgischen Station Nr. 15 ist und sich ohne Komplikationen gut erholt, was ein seltener Fall ist, auf den ich in meinem 30-jährigen medizinischen Dienst nie gestoßen bin.“

Dr. Tayeng sagte gegenüber Medical Dialogues: „Es wurde schwierig, die Zahnbürste aufzuspüren. Sie fragten den Patienten, ob sie beim Erbrechen herausgekommen sei, aber der Patient bestätigte, dass sie sich noch im Inneren befindet. Danach führte er zusammen mit seinem Team eine rund 30 Minuten lange Operation durch und entfernte erfolgreich die Zahnbürste aus dem Magen. Gestern war der zweite Tag nach der Operation und der Zustand des Patienten ist stabil. Er hat auch begonnen, flüssige Nahrung zu konsumieren. „

Quelle: Medical Dialogues

nf24