Startseite Schlagzeilen

Zwei Kannibalen kastrieren ihr Opfer, um seine Hoden zu essen in Oklahoma, USA

Zwei Männer wurden am Mittwoch beschuldigt, eine illegale Kastration an einem Freiwilligen in ihrer Hütte im Wald durchgeführt und die Körperteile in einem Gefrierschrank aufbewahrt zu haben, möglicherweise um sie später zu essen.

Foto: LeFlore County Sheriff Office

Zwei Männer wurden am Mittwoch beschuldigt, eine illegale Kastration an einem Freiwilligen in ihrer Hütte im Wald durchgeführt und die Körperteile in einem Gefrierschrank aufbewahrt zu haben, möglicherweise um sie später zu essen.

Bob Lee Allen (53) und Thomas Evans Gates (42) wurden am 15. Oktober festgenommen, nachdem sie das Krankenhaus in McAlester aufgesucht hatten, um ihr Opfer zu besuchen, sagte der Sheriff Rodney Derryberry aus Le Flore County am Dienstag.

„Ich kann nicht sagen, dass es Kult ist“, sagte der Sheriff gegenüber Reportern. „Es ist etwas, auf das wir in meiner Karriere in diesem Teil des Landes noch nie gestoßen sind. Es ist eine grenzwärzige Aktivität … Wir wissen, dass es viele Gerüchte gibt, aber derzeit besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit.“

Kastration

Das 28-jährige Opfer war von Virginia nach Dallas geflogen und dann zur Operation in die Hütte im Südosten von Oklahoma gefahren worden, berichtete ein Sheriff-Stellvertreter in einer eidesstattlichen Erklärung. Das Opfer hatte über eine Website Kontakt mit Allen aufgenommen, während es online nach Kastrationen und verwandten Begriffen suchte.

Das Opfer berichtete, Allen habe 15 Jahre Erfahrung und besitze „Videos über das Verfahren und für den persönlichen Gebrauch“, so die eidesstattliche Erklärung. „Allen sagte ihm, dass die Operation ihn nichts kosten würde.“

Das Opfer „gab an, dass Allen nach Beendigung der Operation sagte, dass er die Teile konsumieren werde, und lachte und sagte, dass er ein Kannibale sei“. Das Opfer sagte, Allen habe ihn am nächsten Tag ins Krankenhaus gebracht, weil er nach der verpfuschten Operation stark blutete.

Die beiden sitzen in Haft und warten auf ihren Prozess.

Quelle: The Oklahoman

nf24