Startseite Schlagzeilen

Elon Musk lässt seine Mutter „in der Garage“ übernachten

Tesla-Chef Elon Musk lässt seine Mutter offenbar in einer Garage übernachten. Warum ihr Sohn das macht, hat Maye Musk jetzt in einem Interview verraten.

Maye Musk begleitete ihren Sohn Elon in diesem Jahr zur Met Gala.
Foto: imago images/PA Images

Tesla-Chef Elon Musk (51) ist derzeit der reichste Mensch der Welt – trotzdem gibt es in Texas offenbar kein Gästezimmer für seine Mutter Maye Musk (74). Das hat die 74-Jährige in einem Interview mit „The Times“ verraten.

Wenn sie ihren Milliardärs-Sohn in Texas, dem Hauptsitz des Raumfahrtunternehmens SpaceX, besuche, bringe der sie „in der Garage“ unter. Weitere Details zur Unterkunft und wo sich diese genau befindet, nannte Maye Musk allerdings nicht. Der 51-Jährige könne „kein schickes Haus in der Nähe eines Raketenstandorts haben“, glaubt seine Mutter. Ihr Sohn interessiere sich nicht für Besitztümer.

Elon Musk besitzt kein Haus

Die Vermutungen seiner Mutter bestätigte Musk bereits im April in einem Gespräch mit dem Journalisten Chris Anderson (61). Im Rahmen eines „TED“-Talks verriet der Tesla-Chef: „Tatsächlich besitze ich im Moment nicht einmal ein Haus.“ Er wohne „buchstäblich bei Freunden“.

Auf ihrem Instagram-Account teilt die stolze Mutter regelmäßig Bilder von ihren Besuchen in Texas. Auch Elon Musks Geschwister Tosca (48) und Kimbal (49) sind hin und wieder bei den Ausflügen dabei.

spoton