Startseite Schlagzeilen

ARD-Star gestorben

Über Jahrzehnte war der Schauspieler eines der bekannten Gesichter im TV. Sein Tod ist ein großer Verlust für die Fehrsehwelt.

Foto: NF24 Archivbild

Im Fernsehen war er bereits in den 1950er Jahren zu sehen, kam daraufhin auch zum Film. 1972 gab er im „Tatort“ den Kommissar Pflüger, der aber nur in einem Fall ermitteln sollte.

Bekannt war der Schauspieler unter anderem besonders auch als Gauleiter Löbsack aus Volker Schlöndorffs (83) Verfilmung von Günter Grass‘ (1927-2015) „Die Blechtrommel“.

Zudem trat der Schauspieler mehrfach in der Krimi-Reihe „Derrick“ auf und in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“. Daneben war er auch in Hörbüchern und Hörspielen zu hören sowie als Synchronsprecher tätig. In der deutschen Fassung des Sci-Fi-Abenteuers „Zurück in die Zukunft“ lieh er in den 1980er Jahren etwa Christopher Lloyd (83), der den Doc Brown spielt, seine Stimme.

Star-Schauspieler Ernst Jacobi ist gestorben

Ernst Jacobi (1933-2022) ist tot. Der deutsche Schauspieler ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Dies habe sein Management der Deutschen Presse-Agentur bestätigt. Jacobi sei demnach friedlich eingeschlafen.

Wie steht’s um Deine Sommerpläne? Spare bis zu 85% in luxuriösen Hotels z.B. Spanien, Kroatien, Ägypten, Frankreich uvm!

Jacobi kam 1933 in Berlin zur Welt und fand bereits früh zum Schauspiel, übernahm etwa im Jugendalter erste Sprechrollen beim RIAS. Zunächst widmete er sich seinem Abitur und anschließend einer Ausbildung als Schauspieler. Es folgten zahlreiche Stationen am Theater, Jacobi spielte etwa am Wiener Burgtheater und an den Münchner Kammerspielen.

spoton