Startseite Schlagzeilen

Johnny Depp als Künstler: Kollektion in wenigen Stunden ausverkauft

Johnny Depp startet als Künstler durch: Die Debüt-Kollektion des Schauspielers mit 780 Drucken war in wenigen Stunden ausverkauft. Auf den Kunstwerken sind Al Pacino, Bob Dylan, Elizabeth Taylor und Keith Richards zu sehen.

Johnny Depp ist nicht nur Schauspieler und Musiker, er malt und zeichnet auch.
Foto: Paul Smith / Featureflash 2015/ImageCollect

Johnny Depp (59) ist nicht nur Schauspieler und Musiker, er begeistert sich auch für die Kunst. Schon seit vielen Jahren malt und zeichnet der 59-Jährige. Am Donnerstag (28. Juli) kündigte er bei Instagram seine Debüt-Kollektion bei der britischen Galerie „Castle Fine Art“ an. In wenigen Stunden waren die 780 Drucke von „Friends & Heroes“ (zu Deutsch: „Freunde und Helden“) ausverkauft. Wie die Galerie auf ihrer Webseite schreibt, hat er damit einen Rekord aufgestellt: Es sei ihre „bisher am schnellsten verkaufte Kollektion“.

So viel kosteten die Drucke von Johnny Depp

Auf dem Foto seines Instagram-Posts sitzt Depp auf einer Bank unter vier seiner Kunstwerke. Darauf zu sehen: Al Pacino (82), Bob Dylan (81), Elizabeth Taylor (1932-2011) und Keith Richards (78). Die Stars seien laut „Castle Fine Art“ Menschen, die Johnny Depp „gut kennt und die ihn als Person inspiriert haben“. So habe ihn Rolling-Stones-Star Keith Richards etwa zu den Eigenheiten seiner Rolle als Captain Jack Sparrow in den „Fluch der Karibik“-Filmen inspiriert. Die Drucke der vier Promis wurden für je 3.950 Pfund (etwa 4.700 Euro) angeboten, als Set kosteten sie 14.950 Pfund (etwa 17.800 Euro).

Warum Johnny Depp nach den vielen Jahren nun auch noch als Künstler durchstartet? Die Reaktionen der Fans auf seine jüngsten musikalischen Auftritte mit Jeff Beck (78) hätten ihn laut „Castle Fine Art“ dazu „ermutigt, seine Kunst zu teilen“.

In einer Broschüre zur Kollektion wird Johnny Depp zitiert: „Ich habe die Kunst schon immer genutzt, um meine Gefühle auszudrücken und über diejenigen nachzudenken, die mir am wichtigsten sind, wie meine Familie, Freunde und Menschen, die ich bewundere. Meine Bilder umgeben mein Leben, aber ich habe sie für mich behalten und mich beschränkt.“ Nun teilt er auch seine Kunst mit der Welt: „Niemand sollte sich jemals selbst einschränken.“

spoton