Startseite Schlagzeilen

KISS: Zusatz-Termine in Deutschland für die Abschiedstour

Der Abschied geht weiter: KISS haben beschlossen, ihre Abschiedstour noch etwas auszudehnen und kommen 2023 für fünf Konzerte noch einmal nach Deutschland.

KISS zögern den Abschied noch etwas hinaus.
Foto: Brian Lowe

Der Abschied von den Bühnen dieser Welt scheint der Band KISS schwer zu fallen: Die legendären Glamrocker haben ihre letzte Tournee um einige Termine verlängert. Im Sommer 2023 kehren KISS mit ihrer „End of the Road“-Tour für fünf Termine nach Deutschland zurück, wie die Konzertagentur Wizard Promotions mitteilt.

Genauer: Am 17. Juni spielen sie in München auf dem Königsplatz. Am 21. Juni werden sie ihre erste Show überhaupt in Dresden spielen – in der Messehalle. Einen Tag später sind sie in der Max-Schmeling-Halle in Berlin, am 1. Juli in der SAP-Arena in Mannheim und am 2. Juli zum ersten Mal seit 24 Jahren wieder in der Lanxess-Arena in Köln.

Tickets bereits erhältlich

Tickets sind via MyTicket und CTS Eventim bereits im Presale erhältlich. Für Dresden beginnt dieser erst am 17. November um 15:00 Uhr. Der allgemeine Vorverkauf startet am Freitag, dem 18. November.

Dass sie noch einmal die Chance bekommen, die Band live zu sehen, dürfte für viele Fans ebenso Highlight wie Überraschung sein – haben sie sich doch erst dieses Jahr bei der Abschiedstournee von KISS verabschiedet. Diese begann schon 2019, dehnte sich aufgrund der Corona-Pandemie aber bis 2022 aus. Im Juni 2022 fanden die vier Deutschland-Konzerte schließlich in Dortmund, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart statt.

spoton