Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Nach Konzertabsage: Florence Welch unterzieht sich lebensrettender OP

Sängerin Florence Welch musste sich einer lebensrettenden Operation unterziehen, wie sie nun bekanntgab. Über die konkreten Hintergründe kann sie noch nicht sprechen.

Artikel hören

Florence Welch musste sich einer lebensrettenden OP unterziehen.
Foto: imago/Independent Photo Agency Int.

Florence-And-The-Machine-Sängerin Florence Welch, die am heutigen 28. August ihren 37. Geburtstag feiert, hätte diesen offenbar beinahe nicht erlebt. Nachdem sie ihre Auftritte beim bei Rock en Seine in Paris und zuletzt am Freitagabend beim Zürich Open-Air Festival gesundheitsbedingt absagen musste, offenbarte die Musikerin nun die ernsten Gründe.

Via Instagram berichtet sie von einer lebensrettenden OP, der sie sich habe unterziehen müssen, nachdem sie gezwungen war, einige Konzerte abzusagen. „Aus Gründen, die ich mich noch nicht wirklich stark genug fühle, zu erzählen, musste ich mich einer Notoperation unterziehen“, ließ sie ihre Followerinnen und Follower am Sonntag wissen. „Das hat mir das Leben gerettet“, fügte sie hinzu.

Großes Verständnis bei den Fans

Die Fans reagieren verständnisvoll. Unter ihrem Post sind entsprechend liebvolle Kommentare zu finden: „Ich bin wirklich froh, dass es dir jetzt besser geht, auch wenn ich dich gerne in Belgien gesehen hätte. Pass auf dich auf“, schreibt einer. Ein anderer: „Du musst uns nicht mitteilen, was passiert ist, okay? Wie immer. Es ist dein Leben und es ist dein Schmerz, und du bist uns keine Erklärung schuldig oder ein Teilen von etwas, das nur du fühlen kannst! Deine Gesundheit ist das Wichtigste, nicht nur körperlich, sondern auch mental. Ich liebe dich SO SO sehr und du kannst dir nie vorstellen, wie erleichtert ich bin, dass ich von dir höre. Ganz viel Liebe.“

Schon länger gesundheitliche Probleme

Wie „Sky News“ berichtet, hatte Florence Welch erst vor sechs Tagen enthüllt, dass eine Röntgenaufnahme gezeigt hatte, dass sie „auf einem gebrochenen Fuß tanzte“ und damit ihre Konzertabsagen in Paris und Zürich begründet. Ursprünglich hatte sie sich im November bei einem Auftritt in der O2 Arena in London den Fuß gebrochen und ihre Tourdaten verschieben müssen, was sie damals „untröstlich“ zurückließ.

In ihrem neuesten Post versprach sie, dass sie ihre letzten beiden „Dance Fever“-Tourdaten in Lissabon und Málaga im September einhalten werde. Aber sie fügte hinzu: „Vielleicht springe ich nicht so viel, aber das könnt ihr für mich tun.“

Welch – zu deren Hits „Shake It Out“ und „Dog Days Are Over“ gehören – hatte bereits 2012 zwei Festivalauftritte abgesagt, um ihre Stimme nicht dauerhaft zu beschädigen.

spoton