Startseite Schlagzeilen

Neuer Missbrauchsprozess beginnt: Bill Cosby steht wieder vor Gericht

Bill Cosby ist seit fast einem Jahr auf freiem Fuß, nun muss er sich erneut vor Gericht verantworten. Eine Frau beschuldigt ihn, sie sexuell missbraucht zu haben.

Bill Cosby steht erneut vor Gericht.
Foto: imago images/ZUMA Press

Bill Cosby (84) ist seit nahezu einem Jahr auf freiem Fuß, nun wird ihm erneut der Prozess gemacht. Der 84-Jährige steht wegen angeblichen sexuellen Missbrauchs in einem Zivilprozess in Los Angeles vor Gericht, wie unter anderem der „Guardian“ berichtet.

Diese Woche hat die Juryauswahl begonnen. Eine Frau beschuldigt den Schauspieler, sie 1975 sexuell missbraucht zu haben, als sie 16 und er 37 Jahre alt gewesen war. Sie hatte die Klage bereits 2014 eingereicht, damals verzögerte sich ihr Fall allerdings wegen eines anderen Strafverfahrens gegen Cosby.

2018 war er schuldig gesprochen worden, im Jahr 2004 eine Frau unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht zu haben. Der Schauspieler hatte die Anschuldigungen bestritten. Mehr als 60 Frauen hatten zudem ähnliche Vorwürfe gegen ihn erhoben. Das Urteil wurde 2021 wegen eines Verfahrensfehlers allerdings aufgehoben. Cosby kam infolgedessen im Juni nach zwei Jahren aus dem Gefängnis frei.

Spar-Aktion: >>50% Rabatt auf CBD-Premium-Öl<<

Worum geht es im aktuellen Gerichtsverfahren?

In dem aktuellen Gerichtsverfahren wirft eine Frau Cosby nun vor, 1975 in der Playboy-Villa ihr gegenüber sexuell übergriffig geworden zu sein. Die Villa in Los Angeles wurde einst von „Playboy“-Gründer Hugh Hefner (1926-2017) bewohnt und war Schauplatz zahlreicher Filme und Fernsehserien.

Bill Cosby, der in den 1980er und 1990er Jahren durch „Die Bill Cosby Show“ zum Superstar wurde, bestätigt das Treffen zwar, bestreitet aber die Vorwürfe des Übergriffs. Er weist außerdem zurück, dass die Frau minderjährig gewesen sei. Der Prozess wird voraussichtlich zwei Wochen dauern.

spoton