Startseite Schlagzeilen

Nightwish-Star Floor Jansen: Mit ihrer Familie macht sie keine Musik

Floor Jansen ist Musikerin durch und durch. Das bewies die Nightwish-Sängerin nicht zuletzt in der Show „Sing meinen Song“. Privat sieht es bei ihr jedoch anders aus: Mit ihrer Familie wird zu Hause keine Musik gemacht.

Floor Jansen ist verheiratet und hat eine Tochter.
Foto: Ville Juurikkala

Floor Jansen (41) ist vielen nur als die Sängerin der Symphonic-Metal-Band Nightwish bekannt. Mit ihrer Teilnahme an der TV-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ hat sich die Niederländerin im Frühjahr ganz neue Fans erschlossen – und war somit die Überraschung der diesjährigen Staffel.

In ihrem Berufsleben steht Floor Jansen auf den großen Bühnen der Welt, liefert riesige Shows ab und begeistert ihre Fans. Privat geht es bei der Sängerin ruhiger zu: Mit ihrer Familie lebt sie in Schweden, umgeben von vielen Tieren. Dort findet sie die Balance zwischen Arbeits- und Privatleben: „Ich brauche genug Zeit, um allein und in der Natur zu sein“, erklärt Jansen im Interview mit spot on news. „Dann kann ich meine Batterien aufladen und bin offen für alle Eindrücke aus der Welt um mich herum.“

Das Leben in Schweden halte sie „zentriert und ausgeglichen, sodass ich die Energie habe, das zu tun, was ich tue“, erzählt sie weiter. „Ich bleibe gesund, wach und kreativ.“

Hat ihre Tochter Freja das Talent ihrer musikalischen Eltern geerbt?

Mit Sabaton-Schlagzeuger Hannes Van Dahl (32) hat die Sängerin Tochter Freja. Jansen „glaubt“ zwar, dass die Fünfjährige das musikalische Talent ihrer Eltern geerbt hat. „Aber ich konzentriere mich lieber darauf, dass sie ein Kind ist und spielt und offen für alles ist, was die Welt zu bieten hat. Talente sollen erst erforscht werden, wenn sie dazu bereit ist“, betont die 41-Jährige.

Zwar sind die Sängerin und Hannes Van Dahl beide Musiker, zu Hause wird als Familie aber keine Musik gemacht: „Nein, nicht wirklich“, sagt Jansen.

Solokarriere und Nightwish: Geht das zusammen?

Neben Nightwish treibt Floor Jansen auch ihre Solokarriere voran. 2023 will sie ein eigenes Album veröffentlichen. Zwei Singles, „Fire“ und „Storm“, sind daraus bereits erschienen. „Es ist weder Metal noch Rock, sondern Popmusik mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Es wird nach mir klingen“, sagt Jansen über den Longplayer. „Der Sound wird abwechslungsreich und voll sein, wobei – im Vergleich zu Metal – weniger mehr sein kann. Mit Platz für meine Stimme und vielen Geschichten, die ich erzählen kann.“

Wie sie ihre Solokarriere und Nightwish unter einen Hut bekommt? „Mit sorgfältiger Planung, aber vor allem Spaß an allem, was ich tue!“, erklärt Jansen.

„Sing meinen Song“ war eine „große Herausforderung“

Sowohl mit ihren Solo-Singles als auch ihrer Teilnahme an „Sing meinen Song“ hat Floor Jansen bewiesen, dass sie mehr als nur Metal kann. Will sie nicht mehr nur mit dem Genre verbunden werden? „Ich bin in erster Linie eine Künstlerin“, antwortet die 41-Jährige. „Eine Sängerin, eine Songwriterin. Das Genre kommt irgendwo nach diesen Fakten.“

Jansen wolle „die Leute erreichen, unabhängig vom Musikgenre“. „Sing meinen Song“ habe ihr „die einmalige Gelegenheit“ gegeben, „viel mehr Menschen zu erreichen als je zuvor, eine Chance, den Leuten zu zeigen, dass Metal mehr ist als die meisten wissen und ich nicht in einem Genre feststecke und das auch nie getan habe“.

Dennoch war sie vor der Show einem großen Erwartungsdruck ausgesetzt: „Die Show ist riesig, also verspüren wir alle Druck, weil wir den bestmöglichen Job machen wollen“, erzählt sie. Ein zusätzlicher Druck war für die Niederländerin, „dass ich keine Deutsche bin und ein ganz anderes Musikgenre vertrete“. Vor der Show habe sie „niemanden“ ihrer Mitstreiter gekannt, auch nicht deren Musik. „Also ja, es war eine große Herausforderung“, gibt die Sängerin zu.

Ihr Soloalbum soll voraussichtlich im März 2023 erscheinen, von April bis Mai geht Floor Jansen dann auf Tour durch die Niederlande, Deutschland, Österreich und die Schweiz.

spoton