Startseite Schlagzeilen

Prinz Harry soll Vater Prinz Charles „verloren“ haben

Wie steht es um die Beziehung zwischen Prinz Harry und seinem Vater, Prinz Charles? In einem Interview hat Herzogin Meghan Spannungen angedeutet. „Ich denke, Vergebung ist wirklich wichtig“, erklärt die 41-Jährige.

Wie steht es um die Beziehung von Prinz Charles (l.) und Prinz Harry?
Foto: imago/ZUMA Press

Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (41) sind 2020 von ihren royalen Pflichten zurückgetreten. Seitdem hätten Prinz Harry und sein Vater, Prinz Charles (73), ein angespanntes Verhältnis. Das deutet die 41-Jährige jetzt in einem Interview mit dem New Yorker Magazin „The Cut“ an.

Prinz Harry habe seinen Vater „verloren“

Die Herzogin von Sussex erwähnte das schwierige Verhältnis von Harry und Charles, als sie nach dem Zerwürfnis mit ihrem eigenen Vater, Thomas Markle (78), gefragt wurde. Nach der Hochzeit veröffentlichte die „Mail on Sunday“ einen Brief, den Meghan an ihren Vater verfasst hatte. Die Herzogin klagte daraufhin gegen die Herausgeber, unter anderem wegen Verletzung der Privatsphäre, und gewann.

Im Interview sprach sie nun darüber, wie die Boulevardpresse zwei Familien auseinandergerissen habe. „Harry sagte zu mir: ‚Ich habe in diesem Prozess meinen Vater verloren'“, erklärte die zweifache Mutter und fügte hinzu: „Für sie muss es nicht so sein wie für mich, aber das ist seine Entscheidung.“

Auf die Frage, ob es möglich sei, die Gräben zu ihren Familien zu überwinden, antwortete Meghan: „Ich denke, Vergebung ist wirklich wichtig. Es kostet viel mehr Energie, nicht zu vergeben. Aber man muss sich sehr anstrengen, um zu verzeihen.“ Sie habe sich wirklich aktiv bemüht, „vor allem, weil ich weiß, dass ich alles sagen kann“.

Wollte Herzogin Meghan etwas anderes damit sagen?

Eine nicht näher genannt Quelle erklärte allerdings „Page Six“, dass Herzogin Meghan eigentlich etwas anderes damit ausdrücken wollte. Und zwar, dass sie nicht wolle, dass Harry seinen Vater verliert. Ein royaler Insider fügt hinzu: „Mir ist nicht bekannt, dass Harry sich von seinem Vater losgesagt hat.“ In diesem Moment sei die restliche Königsfamilie in Balmoral, Schottland, versammelt. „Und ich bin sicher, dass sie über dieses Interview entsetzt sind.“ Queen Elizabeth II. (96) verbringt in Balmoral momentan ihren Sommerurlaub.

Während des Interviews des Paares mit Oprah Winfrey (68) im März 2021 sagte Harry, dass sein Vater Charles „seine Anrufe nicht mehr angenommen“ habe. Zudem hätte ihn seine Familie nach ihrem Rücktritt „finanziell abgeschnitten“. Im Juni 2021 sagte laut BBC ein Sprecher jedoch, dass Charles eine „beträchtliche Summe zur Verfügung“ gestellt habe, um Harry und Meghan beim Übergang zur finanziellen Unabhängigkeit zu unterstützen. „Diese Finanzierung endete im Sommer des letzten Jahres“, hieß es damals weiter.

spoton