Startseite Schlagzeilen

Tesla-Boss Elon Musk legt Twitter-Kauf auf Eis

Will Elon Musk raus aus dem Twitter-Deal? Oder will er den Preis von 44 Milliarden US-Dollar drücken? Der Tesla-Boss hat die geplante Übernahme auf Eis gelegt.

Kauft Elon Musk Twitter vielleicht doch nicht?
Foto: imago/PA Images

Platzt die Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter durch den Tesla-Boss Elon Musk (50) doch noch? Am Freitag erklärte der reichste Mensch der Welt via Twitter, dass der Kauf in Höhe von 44 Milliarden US-Dollar (rund 42 Mrd. Euro) aktuell temporär auf Eis liege.

Der Grund: Musk moniert fehlende Informationen über angebliche Fake- und Spamkonten auf Twitter. Diese müssten weniger als fünf Prozent ausmachen, sonst wäre möglicherweise der Deal hinfällig.

Sofort nach seinem Tweet brach die Twitter-Aktie massiv ein und verlor rund ein Viertel im vorbörslichen Handel. Zuletzt stand die Aktie nur noch bei 36,51 Euro. Bereits am Vortag verlor das Papier deutlich an Wert, nachdem erste Gerüchte die Runde machten, der Deal könnte doch noch platzen.

Zahlreiche Investoren sprangen bereits ab, eine Stellungnahme des Unternehmens steht bislang noch aus.

Schon gelesen?

Will Musk komplett raus aus dem Deal?

Experten rätseln nun, warum Musk diesen Schritt geht, nachdem das Unternehmen am Montag die geschätzten Zahlen von „falschen Usern“ veröffentlichte. Dass auf Twitter auch Fake-Accounts ihr Unwesen treiben, dürfte Musk kaum überrascht haben.

Probleme beim Einschlafen? >> AKTION: 50% Rabatt auf CBD-Schlaf-Öl <<

Zum einen könnte es sich um einen geschickten Schachzug von Musk handeln, den Preis von 44 Mrd. Dollar noch einmal zu drücken, zum anderen könnte es der Beginn eines Rückzugs sein. Mit einer Strafzahlung von einer Mrd. Dollar wäre Musk womöglich komplett aus dem Schneider.

spoton