Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Dschungel-Legende Hanka Rackwitz enthüllt: „Ich will keinen Sex mehr“

Um Dschungel-Legende Hanka Rackwitz war es in den vergangenen Jahren ruhig geworden. Jetzt hat die 55-Jährige einen ehrlichen Einblick in ihr isoliertes Leben fernab der TV-Kameras geboten.

Hanka Rackwitz: Die Zweitplatzierte der elften Dschungelcamp-Staffel tritt erneut im Kampf um die Dschungelkrone an.
Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Die Kandidatinnen und Kandidaten für das 20. Jubiläum von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wurden seit Montag (13. Mai) bekannt gegeben. Neben anderen Dschungelcamp-Legenden wie Kader Loth (51), Daniela Büchner (46) oder Gigi Birofio (24) nimmt auch die ehemalige TV-Maklerin Hanka Rackwitz (55) an „Ich bin ein Star – Showdown der Dschungel-Legenden“ teil, und kämpft um den Titel „Legende der Dschungelgeschichte“. Doch im Gegensatz zu ihren Mitcampern war es in den vergangenen Jahren still um die 55-Jährige geworden. Dem Sender RTL gab Rackwitz jetzt einen Einblick in ihr neues Leben fernab der TV-Kameras.

Hanka Rackwitz hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen

In der elften Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ belegte die ehemalige „Big Brother“-Teilnehmerin im Jahr 2017 den zweiten Platz – hinter dem Dschungelkönig Marc Terenzi (45). Seitdem führt die Frau, die an Zwangsstörungen und einer Kontaktphobie leidet, ein zurückgezogenes Leben. „Ich sitze seit ungefähr sechs Jahren auf der Couch mit meiner Katze, schminke mich nicht, ziehe mir hässliche Klamotten an – weil ich auch gar kein Geld hatte“, berichtet sie im Gespräch mit dem Dschungelsender RTL.

Auch mit dem Versuch, ins normale Leben abseits der TV-Öffentlichkeit zurückzukehren, hatte Rackwitz Schwierigkeiten, wie sie verrät. Von 2009 bis 2016 war sie als Immobilienmaklerin in der VOX-Show „Mieten, kaufen, wohnen“ zu sehen. „Ich habe in den letzten sechs Jahren versucht, ins reale Leben zurückzufinden. Aber das will mich nicht. Ich habe es nicht geschafft, irgendwo einen Job zu finden“, erklärt sie. Selbst wenn es mit einer Anstellung klappen würde, wäre sie „wahnsinnig schnell wieder raus. Das Schlimmste war ein Tag.“

Hanka Rackwitz über Sex: „Ist auch immer dasselbe“

Auch in der Liebe läuft es für Rackwitz anscheinend nicht besser. Sie hat auch Intimitäten und körperliche Nähe abgeschworen, wie die Dschungel-Legende verrät. „Ich will auch keinen Sex mehr. Hatte ich genug. Ist auch immer dasselbe. Rein. Raus. Micky Maus. Nee.“. Daher lautet ihr Resümee in Bezug auf die vergangenen Jahre: „Also ich hab‘ mich schon sehr, sehr isoliert.“

Es ist umso mutiger, dass sie nun ein TV-Comeback macht und wieder in die Öffentlichkeit tritt. Ende August wird „Ich bin ein Star – Showdown der Dschungel-Legenden“ auf RTL ausgestrahlt. Der genaue Sendetermin wird bald bekannt gegeben.

spoton