Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Emotionaler Post: Britney Spears „vermisst“ ihre Familie

Ist es ein Annäherungsversuch? Sängerin Britney Spears hat bei Instagram offenbart, dass sie ihre Familie trotz der Probleme „liebt und vermisst“.

Britney Spears hat seit Jahren Streit mit ihrer Familie.
Foto: imago images/Pond5 Images

Britney Spears (42) hat seit langem Spannungen mit ihrer Familie. In einem Instagram-Beitrag hat sie nun ihre Gefühle gezeigt und möglicherweise einen Versuch zur Annäherung unternommen: „Wir alle haben Probleme mit unserer Familie, aber man kann nichts dafür, wie sehr man sie liebt“, schrieb sie in ihrem Beitrag. „Ich bin nicht auf diesem Bild, aber ich fühle mich verdammt sicher, dass ich es bin“, fügte sie hinzu. Auf dem Foto in dem Beitrag sieht man ihre Mutter Lynne Spears (69) mit ihren Enkelinnen, den Kindern von Jamie Lynn Spears (33), die zusammen an einem kleinen Tisch essen.

In ihrem Posting vom Mittwoch (15. Mai) führte Britney Spears aus: „Nebenbei bemerkt: Wer mich kennt, weiß, dass ich bei jeder Veranstaltung, bei der ich je war, am Kindertisch gelandet bin! Die teuersten Abendessen und ich finde mich immer hinten bei den Kindern sitzend wieder! Wie auch immer, ich poste dieses Bild, weil meine Familie einfach wunderschön ist und ich sie vermisse.“ Sie habe dieses Bild teilen wollen, „denn obwohl ich nicht darauf zu sehen bin, fühlte ich mich verdammt sicher, als wäre ich es!“

Britney Spears: Fehde mit ihrer Familie

Spears hat in den letzten Jahren immer wieder Kritik an ihrer Familie geäußert, insbesondere in ihrem Enthüllungsbuch „The Woman in Me: Meine Geschichte“, das 2023 veröffentlicht wurde. Sie beschuldigt ihren Vater Jamie Spears (71) dafür, dass er während der mittlerweile beendeten Vormundschaft ihr Leben kontrolliert hat. Außerdem hätte sie sich von ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester mehr Unterstützung während dieser Zeit gewünscht. Die „Toxic“-Sängerin war auch verärgert über die Memoiren ihrer Schwester aus dem Jahr 2022 mit dem Titel „Dinge, die ich hätte sagen sollen“. Sie glaubt, dass das Buch auf Kosten ihrer berühmten Schwester vermarktet wurde.

Zuletzt geriet Britney Spears Anfang Mai in die Schlagzeilen, da sie in einen heftigen Streit in einem Luxushotel in Hollywood verwickelt gewesen sein soll. In einer Nachricht bei Instagram schoss sie auch gegen ihre Mutter, von der sie offenbar glaubt, dass diese in den nächtlichen Vorfall „involviert“ gewesen ist. „Ich weiß, dass meine Mutter involviert war! Ich habe seit sechs Monaten nicht mehr mit ihr geredet und sie hat mich direkt nach dem Vorfall angerufen, bevor die Nachricht herauskam“, schrieb die Sängerin.

spoton