Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Stephanie Stumph: „Privat und beruflich bin ich unfassbar glücklich“

Seit Schauspielerin Stephanie Stumph im Juni 2002 Mutter geworden ist, hat sich viel für sie verändert. Was sie heute über Dating und Beziehungen denkt, verrät sie in einem Interview.

Schauspielerin Stephanie Stumph "unfassbar glücklich" mit ihrem Leben.
Foto: imago/Sylvio Dittrich

Stephanie Stumph (39, „Stubbe“) ist privat und beruflich „unfassbar glücklich und dankbar“, wie die Schauspielerin im Interview mit „Bild.de“ nun verraten hat. Es habe sich alles gefügt. Den Spagat zwischen ihrer Familie und ihrem Beruf bekommt sie hin, auch weil ihr beides einfach wichtig ist. „Ich liebe es, Mutter zu sein. Aber ich würde es nicht ertragen, nur noch zu Hause zu sein. Ich möchte unbedingt arbeiten, kreativ sein. Darum werde ich sicher auch bald wieder anfangen, Songs zu schreiben. Musik ist wichtig für die Seele“, sagt sie.

Für ihr „gesundes, fröhliches Kind“ nimmt sie „jede Anstrengung in Kauf“

Auch mit ihrem Sohn, der im Juni zwei Jahre alt wird, singt sie viel. „Er steht allerdings mehr auf Rock-Musik als auf Kinderlieder“, offenbart die stolze Mutter ein süßes Detail. Doch der „temperamentvolle“ kleine Kerl singt natürlich nicht nur: „Er läuft jetzt, will spielen. Wir suchen händeringend eine Kita für unseren Sohn, was in München leider unheimlich schwierig ist“, erzählt Stumph, die ihn anfangs noch mit ans Filmset nehmen konnte.

Derzeit bleibt ihr und ihrem Partner also nicht viel anderes übrig, als sich durch den Alltag zu improvisieren, „wie wohl alle berufstätigen Eltern“. Und sie fügt hinzu: „Es ist ein großes Glück, ein gesundes, fröhliches Kind zu haben. Dafür nehmen wir gern jede Anstrengung in Kauf.“

Neben der Flexibilität, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fordert, hat sich auch die Lebenseinstellung der gebürtigen Dresdenerin verändert. Vor allem sei sie bewusster geworden. „Durch ein Kind relativieren sich viele Dinge. Ob das jetzt der Begriff Erfolg ist oder harmlose Alltagsprobleme, die mich früher beschäftigten“, erklärt sie. Gemeinsame Zeit sei kostbar geworden. „Mein Kleiner wird so schnell groß, lernt täglich neue Sachen. Trotz Berufstätigkeit möchte ich so viel wie möglich davon mitbekommen“, sagt die Schauspielerin.

„Heiraten ist nicht meine Priorität“

Nicht nur ihr kleiner Sohn macht sie glücklich, sondern auch ihr Partner, mit dem sie zwischen Dresden und der Wahlheimat München pendelt. Dass das Dating-Leben hinter ihr liegt, weiß Stephanie Stumph zu schätzen. „Ich bin froh, dass diese Phase meines Lebens endgültig vorbei ist“, sagt sie dazu.

Ob die beiden vielleicht sogar heiraten werden, steht offenbar noch in den Sternen. „Verträge sind mir nicht geheuer“, sagt sie dazu und: „Heiraten ist nicht meine Priorität. Ein Kind ist Vertrag genug und das Schönste und Stärkste, was meinen Mann und mich lebenslang verbinden kann wird.“ Zusammenhalt, gemeinsame Entscheidungen zu treffen, in die gleiche Richtung zu gehen – das ist das, was für die Tochter von Schauspieler Wolfgang Stumph (78, „Stubbe“) heute zählt.

Als Schauspielerin ist Stephanie Stumph am Freitag in der neuen Staffel der Krimireihe „Der Alte“ zu sehen. Los geht es am 5. April um 20:15 Uhr mit der Episode „Crash“.

spoton