Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Trauer um Kenneth Mitchell (1974-2024): "Ein erfülltes und freudiges Leben"

Kenneth Mitchell verstarb nach einem langen Kampf gegen ALS. Sein Vermächtnis lehrt uns, wie wichtig Liebe, Mitgefühl und Gemeinschaft sind.

Artikel hören

Kenneth Mitchell ist mit nur 49 Jahren gestorben.
Foto: Eugene Powers/Shutterstock.com

Kenneth Mitchell (1974-2024) ist im Alter von 49 Jahren an den Folgen von ALS gestorben, einer fortschreitenden Erkrankung der Bewegungsneuronen, die zu Muskellähmung führt. Gemäß einer auf Instagram veröffentlichten Erklärung verstarb der kanadische Schauspieler am vergangenen Samstag (24. Februar). „Schweren Herzens geben wir den Tod von Kenneth Alexander Mitchell bekannt, geliebter Vater, Ehemann, Bruder, Onkel, Sohn und lieber Freund von vielen“, heißt es darin.

„Fünfeinhalb Jahre lang war Ken durch ALS mit einer Reihe von schrecklichen Herausforderungen konfrontiert. Und wie es sich für Ken gehörte, hat er es geschafft, alles mit Anmut und Einsatz zu meistern und in jedem Moment ein erfülltes und freudiges Leben zu führen“, so das Statement: „Er lebte nach den Grundsätzen, dass jeder Tag ein Geschenk ist und dass wir nie allein sind. Sein Leben ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie erfüllt man sein kann, wenn man in Liebe, Mitgefühl, Humor, Zugehörigkeit und Gemeinschaft lebt“.

Kenneth Mitchell spielte in „Star Trek: Discovery“ verschiedene Rollen

Kenneth Mitchell war unter anderem für seine verschiedenen Rollen in „Star Trek: Discovery“ bekannt. Auf der offiziellen „Star Trek“-Website wird gesagt: „Die gesamte Star Trek-Familie sendet ihr Beileid an Mitchells Familie, Freunde, Angehörige und Fans auf der ganzen Welt.“

+++ Keine wichtigen Nachrichten verpassen! Seien Sie im WhatsApp-Kanal von newsflash24.de dabei +++

Neben seinen „Star Trek“-Engagements war Mitchell auch in dem Marvel-Film „Captain Marvel“ in der Rolle des Joseph Danvers zu sehen und spielte in der Serie „Jericho – Der Anschlag“ mit. Zuvor hatte er Gastauftritte in Serien wie „Grey’s Anatomy“, „CSI: Miami“ und „The Unit“. 2004 war er außerdem an der Seite von Hollywood-Star Kurt Russell (72) in dem Film „Miracle – Das Wunder von Lake Placid“ zu sehen.

Kenneth Mitchell überlebt seine Frau Susan May Pratt und seine beiden Kinder.

View this post on Instagram

Ein Beitrag geteilt von Kenneth Mitchell (@mr_kenneth_mitchell)

spoton