Startseite Schlagzeilen

Blutiges Drama: Zwei Kinder in Londoner Wohnhaus erstochen

Infolge einer Messerattacke sind ein kleines Mädchen(1) und ein Junge(3) im Nordosten Londons gestorben. Die Polizei ermittelt nun – Unklar sei bisher die Beziehung zwischen den beiden kleinen Kindern und dem vermeintlichen Täter.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Infolge einer Messerattacke sind ein kleines Mädchen(1) und ein Junge(3) im Nordosten Londons gestorben. Die Polizei ermittelt nun – Unklar sei bisher die Beziehung zwischen den beiden kleinen Kindern und dem vermeintlichen Täter.

Ilford, London – In einem Wohnhaus des Londoner Nordostens wurde die Polizei Zeuge eines grausigen Tatorts. Sie fanden in der Wohnung ein totes Mädchen(1), einen schwer verletzten Jungen(3) in der Wohnung vor sowie auch einen ebenso schwer verletzten Mann(40). Trotz sofortiger Erstversorgung und Behandlung im Krankenhaus ist der Junge seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Mann wird noch im Krankenhaus behandelt, Details zu seinen Verletzungen wurden bisher nicht genannt.

Die Polizei geht von „erweiterten Suizid“ aus

Aktuell fahndet die Londoner Polizei nicht nach weiteren Tätern, sondern versucht das Verhältnis zwischen den Kindern und dem Mann zu beleuchten. Laut „Daily Mail“ ist zu entnehmen, dass die Polizei aktuell von einem erweitertem Suizid ausgeht.

nf24