Startseite Schlagzeilen

Einbrecher schlägt Fenster ein: „Entschuldigung, ich habe mich vertan!“

Vermutlich wollte der unbekannte Täter in ein Wohnhaus einbrechen. Wie bei solch einer Tat üblich, rechnete er nicht nicht mit der Anwesenheit der Bewohnerin und wurde von ihr überrascht.

Foto: depositphotos

Vermutlich wollte der unbekannte Täter in ein Wohnhaus einbrechen. Wie bei solch einer Tat üblich, rechnete er natürlich nicht mit der Anwesenheit der Bewohnerin.

Gestern Abend schlug ein Mann mit seiner Faust, die er um ein orangefarbenes Handtuch gewickelt hatte, das Badfenster eines Wohnhauses ein. Die Zugangsmöglichkeit hatte er sich zuvor durch ein unbewohntes Nachbarhaus verschafft.

Das Klirren der Scheibe war schwer zu überhören. Die 20-jährige Bewohnerin wurde auf den Einbrecher aufmerksam und ging zum Badfenster. Als sie sich in die Augen blickten, sagte der Täter erschrocken: „Entschuldigung, ich habe mich vertan.“ Gleich danach drehte er sich um und verschwand.

Beschreibung des Täters

20 – 30 Jahre; ca.1,76 m groß; ca. 70 kg schwer; südländisches Erscheinungsbild; sprach akzentfrei hochdeutsch; hatte kurze schwarze Haare (3 – 6 cm); dicke, buschige dunkle Augenbrauen; dunkle Augenfarbe, trug ein hellgraues T-Shirt mit der Aufschrift „Donau / Bonn“ an der rechten Brust.

Quelle: Presseportal

nf24