Startseite Schlagzeilen

Jessica Elliott (25) bereits viermal „gestorben“! Sie leidet unter einer seltenen Krankheit

Jessica Elliotts letzte Hoffnung ist eine Behandlung in Deutschland. Die junge Frau (28) erleidet fürchterliche Qualen und muss sich 30 Mal am Tag übergeben. Sie war schon mehrmals klinisch Tod und erlitt einen Herzstillstand.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Jessica Elliotts letzte Hoffnung ist eine Behandlung in Deutschland. Die junge Mutter (25) erleidet fürchterliche Qualen und muss sich 30 Mal am Tag übergeben. Sie war schon mehrmals klinisch Tod und erlitt mehrere Herzstillstände.

Die junge Frau leidet an einer extremen Form von Morbus Crohn. Allein in diesem Jahr hatte sie drei Herzstillstände und musste mit einem Defibrillator wiederbelebt werden.

Ihre Familie hat einen Appell gestartet, um Geld für eine Operation zu sammeln, und hat bisher 15.000 Pfund von den benötigten 20.000 Pfund gesammelt.

Bei Miss Elliott wurde 2013 erstmals Morbus Crohn diagnostiziert, der eine Darmentzündung verursacht.

https://www.facebook.com/jessicamai.elliott

Im Jahr 2016 verschlechterten sich ihre Symptome und sie begann unkontrolliert abzunehmen.

Die junge Mutter, die in Langport in Somerset aufgewachsen ist und jetzt in Southampton lebt, war schließlich nicht in der Lage, Nahrung oder Flüssigkeiten zu sich zu nehmen, egal wie wenig sie aß oder trank oder wie langsam sie dies tat.

https://www.facebook.com/jessicamai.elliott

„Meine Tage sind ziemlich trostlos. Ich muss immer noch versuchen zu essen und zu trinken, also nehme ich Ergänzungsgetränke zusammen mit meinem Essen“, sagte sie.

„Meine Kalorienaufnahme beträgt ungefähr 4.000 pro Tag, aber ich kann kein Gewicht zulegen.

„Wenn du dich so sehr erbrichst wie ich, verlierst du Kalium und das wird alles zu Ende bringen.“

https://www.facebook.com/jessicamai.elliott

Miss Elliott ist 1,63 m groß und wiegt jetzt nur noch 35 kg. Der Kaliumspiegel in ihrem Körper sinkt so niedrig, dass ihr Herz nicht richtig schlagen kann.

Sie erlitt im Januar dieses Jahres ihren ersten Herzstillstand und hatte seitdem zwei weitere. Ihr Herz musste mit einem Defibrillator behandelt werden.

Miss Elliotts musste allein dieses Jahr neunmal im Krankenhaus behandelt werden. Nach einem der schlimmsten Zwischenfälle wurde sie in ein Koma versetztt, um das Risiko einer Hirnschädigung zu minimieren.

Der Verlobte von Miss Elliott, Josh Tarrant, sagte, an einem normalen Tag würde sie sich mehr als 30 Mal übergeben, bluten, dehydrieren und unter starken Muskelkrämpfen leiden.

„Stellen Sie sich einen Krampf in ihrem ganzen Körper vor – Zehen, Kiefer, Hände, Schultern“, sagte er.

„Es ist ehrlich gesagt die schlimmste Art von Schmerz, die ich je gesehen habe.“

Neben Morbus Crohn leidet Frau Elliott, die einen Sohn Alfred im Alter von fünf Jahren hat, zusätzlich an einem Versagen des oberen Darms, was bedeutet, dass ihr Körper Nahrung und Flüssigkeit als Fremdkörper ablehnt, was ihren Zustand erschwert.

Ihre Behandlung umfasste regelmäßige Krankenhauseinweisungen. Die Nährstoffe werden direkt in den Blutkreislauf injiziert.

„Es ist alles so erschütternd“, sagte Miss Elliot.

„Ich bin nicht die einzige Person auf der Welt, die daran erkrankt ist, aber es ist sehr selten, dass es so extrem ist.“

Ruth Wakeman, Direktorin bei Crohn’s und Colitis UK, sagte, dass keine zwei Fälle der Erkrankung gleich seien.

https://www.facebook.com/jessicamai.elliott

„Menschen, die mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa leben, können ein Leben lang mit Medikamenten und in vielen Fällen mit größeren Operationen konfrontiert werden, während bei einigen Menschen nur leichte Symptome auftreten.

„Die Symptome und die Schwere einer Person können sich im Laufe der Zeit ändern. Jessicas Geschichte ist sehr komplex.“

In ihrer Verzweiflung appellierte Miss Elliotts Familie auf Facebook und fragte, ob jemand von möglichen Behandlungen für ihre schwere Form von Crohns wisse.

Ihr wurde empfohlen, eine Klinik in der deutschen Stadt Karlsruhe zu besuchen.

Dort meinen die Experten, sie könnten Technologie einsetzen, um ihren Fall eingehender zu untersuchen, als dies in Großbritannien möglich war.

Sie haben ihr eine Operation angeboten, die ihrem Erbrechen entgegenwirken könnte. Das spezialisierte Verfahren würde beinhalten, ihre Speiseröhre zu verlängern und sie um den Magen zu binden. Allein die Kosten für die diagnostischen Tests würden 10.000 britische Pfund betragen.

Quelle: BBC

nf24