Startseite Schlagzeilen

Jugendliche vergewaltigen Kätzchen, bis es stirbt!

Es ist unbegreiflich, was einige Menschen Tieren antun können. In der zweitgrößten Stadt Pakistans, Lahore wurde ein Katzenbaby Opfer eines besonders schweren Missbrauchs. Eine Gruppe Heranwachsender vergewaltigte das Kätzchen zu Tode.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Es ist unbegreiflich, was einige Menschen Tieren antun können. In der zweitgrößten Stadt Pakistans, Lahore wurde ein Katzenbaby Opfer eines besonders schweren Missbrauchs. Eine Gruppe Heranwachsender vergewaltigte das Kätzchen zu Tode.

Ein 15-jähriger Teenager und dessen Freunde sollen ein Katzenbaby auf brutalste Weise vergewaltigt zu haben. Das arme Geschöpf soll an der Vergewaltigung gestorben sein, berichtet „Times Now„.

Teenager missbrauchen Katze

Die Tat soll sich im pakistanischen Lahore zugetragen haben. Die Tierschutzorganisation JFK Animal Rescue And Shelter berichtete auf ihrem Facebook-Account über das ekelerregende Verbrechen. Die Organisation schreibt, dass das Kätzchen von der Familie des Jungen gekauft worden sei. In dem Haus des Jugendlichen wurde das Tier von dem 15-Jährigen und seinen Freunden über eine Woche lang vergewaltigt. Die Katze erlitt dabei schwerste Verletzungen, schreibt „news.de

Grausamer Übergriff

„Blut und Sperma sickerten ununterbrochen aus den Wunden der unschuldigen Katze.“

JFK Animal Rescue And Shelter erläuterte auf Facebook:

„Sie konnte nicht mehr laufen, sie konnte nicht essen, sie konnte nicht sitzen, sie schlief nie wegen der Schmerzen und des Traumas. Der Tierarzt entfernte Sperma und Blut aus dem Tier.“

Ein Mädchen wurde misstrauisch wurde, nachdem es den „schrecklichen Zustand“ des Kätzchens bemerkt hatte. Die Jungen lehnten die Herausgabe an das Mädchen zunächst ab. Das Mädchen meldete den Missbrauch den Tierschützern. Das Tier verstarb jedoch wenig später an den schweren Verletzungen. „

nf24