Startseite Schlagzeilen

Kleinkind ertrunken- tragischer Unfall in Ostfriesland

Am Sonntag Nachmittag ereignete sich ein tragischer Unfall in Ostfriesland, bei dem ein Kleinkind ertrank.

Foto: Depositphotos/Unsplash

Am Sonntag Nachmittag ereignete sich ein tragischer Unfall in Ostfriesland, bei dem ein Kleinkind ertrank. Das Kind fiel unbemerkt von einer Brücke in einen See.

Die Eltern passten nur für wenige Augenblicke nicht auf. Doch schnell bemerkten sie das Verschwinden ihres Kindes und begaben sich mit weiteren Menschen auf die Suche. Zeitgleich wurde die Feuerwehr alarmiert, doch leider war die Suche nicht schnell genug.  

Die Leitstelle verständigte umgehend  umliegende Feuerwehren. Von der Kreisfeuerwehr wurde die Wasserrettung und Taucher der DRLG alarmiert. Zudem machten sich ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber Christoph 26 auf den Weg zur Unglücksstelle. Des Weiteren wurde ein Boot der Feuerwehr angefordert.

Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Suche. Mehrere Boote wurde in den See gehoben. Taucher waren ebenfalls schnell zur Stelle und durchsuchten den See. Weniger Minuten später wurde das Kleinkind gefunden.

Die Rettungskräfte begannen sofort mit der Reanimation. Es bestand noch eine Hoffnung das Kind zu retten. Der Junge wurde per Hubschrauber in das Krankenhaus nach Oldenburg geflogen. Am Abend mussten die Eltern alle Hoffnungen begraben, denn ihr Kinde starb noch am selben Tag.

Quelle: PM der Feuerwehr Landkreis Leer

Bildquelle: Symbolfoto von Depositphotos

nf24