Startseite Schlagzeilen

Mädchen (1) von Hagelkorn erschlagen

Tödliches Unwetter: Ein Kleinkind wurde von einem riesigen Hagelkorn erschlagen.

Foto: NF24 / Canva

Ein Kleinkind ist gestorben, nachdem es während eines Unwetters in Spanien von einem riesigen Hagelkorn getroffen worden war.

Das einjährige Mädchen war eines von 30 Verletzten, die in und um die katalanische Stadt La Bisbal de l’Emporda von bis zu fünf Zentimeter großen Hagelkörnern getroffen wurden.

Verheerender Hagelsturm

Sie wurde am Dienstagnachmittag in das Krankenhaus Josep Trueta in Girona eingeliefert, starb aber Stunden später.

Eine Frau blieb heute aufgrund ihrer Verletzungen, die sie bei dem verheerenden Hagelsturm erlitten hatte, im selben Krankenhaus.

Die meisten der anderen 28 Personen, die medizinisch behandelt werden mussten, sollen Kopfverletzungen oder Schnittwunden durch das Eis erlitten haben, die genäht werden mussten, sowie Knochenbrüche.

Auch viele Autos wurden durch die tennisballgroßen Steine beschädigt.

Größten Hagelkörner seit zwanzig Jahren

Nach Angaben der katalanischen Wetterdienste waren die Hagelkörner, die in der Nähe der Touristenstadt Girona nahe der nordöstlichen Grenze Spaniens zu Frankreich niedergingen, die größten seit zwanzig Jahren.

Die Nationalität des getöteten Kleinkindes und der genaue Ort, an dem es von den Hagelkörnern getroffen wurde, sind noch nicht bekannt.

Der tödlichste bekannte Hagelsturm in der Geschichte war derjenige, der 1888 die indische Stadt Moradabad heimsuchte. Fast 250 Menschen kamen ums Leben, nachdem sie von orangengroßem Hagel getroffen worden waren.

YY
Quellen: https://www.thesun.co.uk/