Startseite Schlagzeilen

Mann greift Rentner (75) im Drogenrausch an

Am Freitagnachmittag wurde in Nossen ein 75-Jähriger angegriffen. Ein Mann bedrohte ihn mit einem Messer und fuhr dann mit dem Wagen des Opfers davon.

Foto: depositphotos

Am Freitagnachmittag wurde in Nossen ein 75-Jähriger angegriffen. Ein Mann bedrohte ihn mit einem Messer und fuhr dann mit dem Wagen des Opfers davon.

Er wollte zunächst den Rentner zwingen, das Auto zu fahren, dieser verweigerte sich. Darauf hin drohte der Verdächtige dem Mann Gewalt an und fuchtelte mit einem Messer rum. Daraufhin gelang es dem rüstigen Rentner, aus dem Auto zu fliehen. Allerdings ließ er den Zündschlüssel im Schloss stecken. Der Verdächtige stieg gegen 17:25 in der Waldheimer Straße in den Honda CRV des Opfers ein und brauste davon. „Die Polizeidirektionen Dresden und Chemnitz leiteten kurz darauf entsprechende Fahndungsmaßnahmen ein“, berichtet Tag24.

Der Honda wurde wenig später in Döbeln gesichtet. Der Dieb lieferte sich anschließend ein Verfolgungsrennen mit der Polizei durch das Stadtgebiet. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Honda, einem Polizeiwagen und zwei parkenden Autos.

Die Polizei nutzte die Chance und holte den Täter aus dem Auto heraus. Die Polizei:

„Er habe offensichtlich sowohl unter Drogen- als auch unter Alkoholeinfluss gestanden.“

Der 29-Jährige muss sich nun wegen des räuberischen Angriffs und zahlreicher Verkehrsdelikte verantworten. Der Senior kam leichtverletzt mit dem Schrecken davon.

nf24