Startseite Schlagzeilen

Messerstecherei in Kassel – ein Schwerverletzter

Ein Streit zwischen zwei Männern endete am gestrigen Donnerstagnachmittag in der Kasseler Nordstadt für einen 25-Jährigen mit einer Stichverletzung.

Foto: depositphotos

Ein Streit zwischen zwei Männern endete am gestrigen Donnerstagnachmittag in der Kasseler Nordstadt für einen 25-Jährigen mit einer Stichverletzung. Die sofort eingeleitete Fahndung führte kurze Zeit später zur Festnahme eines 34-jährigen Tatverdächtigen in der Kasseler Innenstadt. Der in Nieste wohnende Mann befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, bei denen auch geprüft wird, ob er in Untersuchungshaft muss, dauern an.

Das Opfer alarmierte selbst direkt nach der Auseinandersetzung, die sich gegen 16 Uhr an einer Haltestelle am Holländischen Platz ereignet hatte, über den Notruf die Polizei. Die hinzugeeilten Polizisten fanden dort den schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzten 25-Jährigen, während der Täter bereits in Richtung Innenstadt geflüchtet war.

Nach bisherigem Erkenntnisstand war der in Fuldatal wohnende Mann im Verlauf eines Streits von seinem Kontrahenten mit einem Messer angegriffen worden. Der 25-Jährige wurde zur Behandlung der erlittenen Stichverletzung im Bereich des unteren Rückens in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Im Zuge der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen durch zahlreiche Polizeistreifen konnte der 34-jährige Tatverdächtige eine Stunde später in der Innenstadt festgenommen werden. Ersten Ermittlungen zufolge sollen sich das Opfer und der mutmaßliche Täter kennen. Die Hintergründe des Streits sind bislang noch ungeklärt.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen

nf24