Startseite Schlagzeilen

Nach Tod der Queen: Premier League sagt Spieltag ab

Würdigung für unerschütterliche Dienste: Die englische Fußball-Premier-Leauge sagt nach dem Tod der Queen den kompletten Spieltag ab.

Wegen dem Tod der Queen wurde der Spieltag in der englischen Premier League abgesagt.
Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa

Nach dem Tod von Königin Elisabeth II. sind in England alle Fußball-Spiele des kommenden Wochenendes abgesagt worden.

Wie die Premier League und die English Football League mitteilten, wurden die für den 9. bis 12. September angesetzten Begegnungen verschoben. «Um ihr außergewöhnliches Leben und ihren Beitrag für die Nation zu ehren und als Zeichen des Respekts wird die Spielrunde der Premier League an diesem Wochenende verschoben, einschließlich des Spiels am Montagabend», hieß es in einer Mitteilung.

Die Premier League und alle ihre Clubs würden den langen und unerschütterlichen Dienst Ihrer Majestät für das Land würdigen wollen, erklärte Premier-League-Chef Richard Masters. «Als unsere am längsten amtierende Monarchin war sie eine Inspiration und hinterlässt ein unglaubliches Vermächtnis nach einem Leben voller Hingabe», betonte er. Wie mit den weiteren Spielen in der Zeit der Trauerzeit verfahren werde, will der Ligaverband zeitnah entscheiden.

Zeitgleich hat auch die EFL, die für die drei Ligen unterhalb der Premier League verantwortlich ist, alle am kommenden Wochenende geplanten Partien der unteren Ligen verschoben. Dies stehe im Einklang mit dem Ansatz, den die Premier League und der englische Fußball-Verband FA bei ihren Wettbewerben verfolgten.

Zuvor hatte als Erster in Großbritannien bereits der nordirische Fußball-Verband alle Spiele verschoben.

dpa