Startseite Schlagzeilen

Neugeborenes Baby lebendig verbrannt

Ein grausamer Mord erschüttert indische Stadt Madurai. Vater und Großmutter verbrannten gemeinsam ein Neugeborenes. Der Junge lebte noch bei der Tat!

Foto: depositphotos

Ein grausamer Mord erschüttert Indien. Vater und Großmutter verbrannten gemeinsam ein Neugeborenes. Der Junge lebte noch bei der Tat! Es überlebte zuvor zwei Abtreibungen!

Die Großmutter und der Vater des neugeboren Jungen wurden verhaftet, weil sie am Mittwochmorgen in der Stadt Sankarankovil im Bezirk Tenkasi, Indien ein Baby lebendig verbrannt haben. Passanten reagieren schockiert, als sie den halb verbrannten Körper des Babys in der Nähe eines Theaters entdeckten, nachdem sie morgens gegen 4 Uhr die Flammen gelöscht hatten.

Die Polizei von Sankarankovil schickte die Leiche zur Autopsie in das Regierungskrankenhaus. Ein Spürhund der Polizei erschnüffelte eine Spur die zum 300 Meter entfernten Haus der Familie führte. Dort wohnte die junge Frau Sankaragomathi (22). Die Polizei vermutete zunächst, dass es sich bei dem verbrannten Kind um eine Totgeburt gehandelt hätte. Untersuchungen ergaben jedoch, dass das Kind lebend geboren wurde.

Das Baby entstammt einer Affäre mit einem Mann aus der Nachbarschaft. Die beiden versuchten zweimal vergeblich, das Baby durch Tabletten abzutreiben. Das Baby wurde am Mittwoch gegen 2 Uhr geboren. Danach wickelte die Großmutter Indra das Baby in Tücher, brachte es in die Nähe des Theaters und zündete es an. Die Großmutter wird jetzt wegen angeklagt und wurde verhaftet. Die Mutter wurde im Krankenhaus behandelt und anschließend wird über die weitere Vorgehensweise entschieden.

nf24