Startseite Schlagzeilen

Tierquälerei- Unbekannte häuten Katzen

In Graz (Österreich) wurden zwei Katzen auf schreckliche Art und Weise gequält und gehäutet. Wer hinter dieser brutalen Tat steckt, ist immer noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Foto: depositphotos

In Graz (Österreich) wurden zwei Katzen auf schreckliche Art und Weise gequält und gehäutet. Wer hinter dieser brutalen Tat steckt, ist immer noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Innerhalb einer Woche wurden gleich zwei gehäutete Katzen aufgefunden. Die Einwohner der eigentlich idyllischen Stadt Graz sind schockiert. Polizeisprecher Fritz Grundnig berichtet:

„Ich bin seit 15 Jahren im Geschäft, es gibt schon immer mal Tierquälerei, aber in so einer Form habe ich das noch nie erlebt.“

Die erste misshandelte Katze wurde vorletzten Samstag, schwer verletzt und taumelnd in der Innenstadt in Graz entdeckt. Eine Tierärztin stellte fest, dass die Katze mit „Fachwissen“, jedoch am lebendigen Leibe, gehäutet wurde. Die gerade einmal  acht Monate alte Katze musste umgehend eingeschläfert werden, da keinerlei Überlebenschance bestand. Die zweite Katze wurde letzten Samstag tot in einem anderen Bezirk von Graz aufgefunden. Der Bauch war aufgeschnitten und das abgezogene Fell hing noch am Körper.

Sind Menschen auch in Gefahr?

Die Polizei ist tagsüber, sowie nachts, verstärkt mit Zivilstreifen unterwegs. Ob der oder die Tierquäler auch eine Gefahr für Menschen darstellen, sei momentan noch nicht zu beantworten. Privatpersonen setzten mit dem Grazer Tierschutzstadtrat mehrere tausend Euro Belohnung für Hinweise aus.

Quellen: news.de/ rtl.de

nf24