Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Tödlicher Unfall in Grafenhausen: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 70-jähriger Pkw-Fahrer übersieht beim Abbiegen einen 49-jährigen Motorradfahrer, der schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wird.

Foto: Depositphotos

Freiburg (ost)

Am Freitag, den 10.05.2024, um etwa 15.35 Uhr, hat ein 70-jähriger Autofahrer einen 49-jährigen Motorradfahrer übersehen, als er abgebogen ist. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der 70-Jährige war auf der Landstraße 157 von der Ortsmitte Grafenhausen kommend unterwegs und bog links in die Straße „Im Signauer Schachen“ ab. Dabei hat er anscheinend zwei entgegenkommende Motorradfahrer auf der Landstraße 157 übersehen. Auf der Fahrspur des 49-jährigen Motorradfahrers kam es zu einer Kollision zwischen dem Auto und dem Motorrad. Der Motorradfahrer stürzte und wurde nach rechts abgewiesen. Anschließend prallte der 49-Jährige mit seinem Motorrad gegen ein Verkehrsschild. Der zweite Motorradfahrer konnte rechtzeitig bremsen und einen Zusammenstoß vermeiden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 36.000 Euro geschätzt.

Kontakt:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Hier geht es zur Originalquelle

Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel basiert auf aktuellen Blaulichtmeldungen des Presseportals und wurde automatisch erstellt.

Statistiken zu Verkehrsunfällen in Baden-Württemberg für 2022

Die Verkehrsunfallstatistik für Baden-Württemberg im Jahr 2022 zeigt insgesamt 290663 Unfälle. Davon entfallen 33891 (11,66%) auf Unfälle mit Personenschaden, 10228 (3,52%) auf schwerwiegende Unfälle mit nur Sachschaden und 1786 (0,61%) auf Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel. Die restlichen 244758 (84,21%) Unfälle sind Übrige Sachschadensunfälle. Bezogen auf die Ortslage gab es 235123 (80,89%) Unfälle innerorts, 54321 (18,69%) außerorts (ohne Autobahnen) und 15675 (5,39%) auf Autobahnen. Die Anzahl der Getöteten beträgt 350, Schwerverletzte 6918 und Leichtverletzte 35283.

2022
Verkehrsunfälle insgesamt 290.663
Unfälle mit Personenschaden 33.891
Schwerwiegende Unfälle mit nur Sachschaden 10.228
Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel 1.786
Übrige Sachschadensunfälle 244.758
Ortslage – innerorts 235.123
Ortslage – außerorts (ohne Autobahnen) 54.321
Ortslage – auf Autobahnen 15.675
Getötete 350
Schwerverletzte 6.918
Leichtverletzte 35.283

Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

nf24