Startseite Schlagzeilen

Hass-Angriff auf SPD-Politiker: „Ich habe immer noch Schmerzen“

Wie kann man so viel Hass und primitive Gewalt in sich tragen? Ein rechtsradikaler Angreifer streckt mit einer gezielten und blutigen Attacke einen SPD-Politiker nieder.

Der verletzte SPD-Stadtrat Halil Tasdelen.
Foto: --/ Arif Tasdelen/dpa

In Bayreuth kam es zu einem widerlichen rassistischen Angriff auf den SPD-Politiker und Stadtrat Halil Tasdelen (49). Ein Mann aus der rechten Szene brach dem Politiker mit einem gezielten Angriff gleich zwei Mal die Nase.

Der Angriff des glatzköpfigen und tätowierten Mannes (35) erschütterte bundesweit die Gemüter. Vergangenen Freitag bezeichnete der Angreifer Tasdele mit „scheiß Kanake“ und brach ihm mit einem gezielten Kopfstoß gleich zwei Mal das Nasenbein.

Der widerliche Angriff auf den Politiker und Stadtrat geschah genau an seinem Geburtstag. Zunächst wurde der an dem Tag besonders gut gelaunte Politiker durch eine Frau, bekannt und berüchtigt, aus der rechten Szene beschimpft mit „scheiß Kanake“ sowie „scheiß Türke“ – „Das macht sie oft. Sie ist in der rechten Szene bekannt“, so Tadele im Interview mit der Bild.

Dann taucht der Schläger auf. Nach einer herzlichen Begrüßung mit der bereits hasserfüllten Frau schreit er den Politiker und gewählten Vertreter der Stadt an: „Was glotzt du so?!“ Tasdele erwiderte: „Ich will keinen Streit. Ich kämpfe nur mit Worten.“ – Er versuchte dem aggressiven Mann die Hand zu reichen – Dieser erwiderte die Geste nicht und brach dem Politiker mit einem Kopfstoß die Nase.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Angreifer sowie gegen die Frau.

rb