Startseite Schlagzeilen

Kind auf Bobbycar überfahren – tot

Ein schrecklicher Zwischenfall am Samstagabend: Ein betrunkener Autofahrer überfährt ein spielendes Kleinkind.

Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht im Zentrum unterwegs. Krankenhäuser und weitere Einrichtungen im Berliner Gesundheitswesen sollen sich besser auf Hitzewellen vorbereiten können.
Foto: Jens Büttner/ZB/dpa

Meldung der Polizei Osnabrück:

Ein Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten Kleinkind ereignete sich am Samstagabend in der Straße Sonnenbrink. Ein 38-jähriger Mann aus Bohmte befuhr den verkehrsberuhigten Bereich mit seinem Hyundai ix35. Dem Straßenverlauf folgend, bog der Mann gegen 18:30 Uhr nach links ab. Gleichzeitig rollte von links aus einer Grundstückseinfahrt ein kleines Mädchen mit seinem Bobbycar auf die Fahrbahn. Der Autofahrer erfasste das Kleinkind und überrollte es.

Das rund 22 Monate alte Kind erlitt so schwere Verletzungen, dass es trotz sofort begonnener Reanimation noch an der Unfallstelle verstarb. Ersthelfer, ein Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung hatten um das Leben des Mädchens gekämpft. Auch ein Rettungshubschrauber war zur Landung gegangen.

Betrunkener Autofahrer überfährt Kleinkind

Der Autofahrer war noch ein Stück weitergefahren, hatte geparkt und kehrte dann zur Unfallstelle zurück. Polizeibeamte stellten Atemalkoholgeruch bei dem Mann fest. Es wurde ein Atemalkoholwert von rund 0,8 Promille gemessen. Dem 38-Jährigen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück insgesamt drei Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Der Zentrale Verkehrsdienst aus Osnabrück erschien an der Unfallstelle und führte die Spurensuche, Spurensicherung und maßstabsgetreue Vermessung der Unfallstelle durch. Der Pkw, der Leichnam sowie das Bobbycar wurden sichergestellt bzw. beschlagnahmt. Bei dem Unfall waren mehrere Notfallseelsorger eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2071
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

rb