Startseite Schlagzeilen

Kind bei McDonald’s erschossen

Plötzlich ging es ganz schnell: Ein Schuss, Panik und Blut. Die McDonalds Mitarbeiter konnten dem Jungen nicht mehr helfen. Dieser erlag seinen Verletzungen.

Foto: NF24 / Canva

Ein grausames Gewaltverbrechen kostete einem neun Monate alten Säugling das Leben. Das Kind wurde am helllichten Tag Opfer einer Schießerei.

Ein vorbeifahrendes Auto schoss auf das unschuldige Kind. Die schockierte Mutter rannte in das nächste McDonalds. Jedoch kam jede Hilfe zu spät.

Neun Monate altes Opfer

Kalifornien, USA – Am Mittwoch starb ein 9 Monate altes Kind, nachdem es am helllichten Tag in seinem Kinderwagen erschossen worden war. Die Schießerei ereignete sich gegen 12:30 Uhr. Zu dieser Zeit war der Säugling mit seiner Mutter und ihrem Freund unterwegs war.

Als die Gruppe die Straße hinunterging, soll ein Auto vorbeigefahren und Kugeln abgefeuert haben. Tragischerweise wurde dabei der kleine Junge angeschossen. Daraufhin rannte die panische Mutter in einen nahegelegenen McDonald’s und bat um Hilfe.

„Ich und ein Manager rannten zu ihr. Er rief den Notruf und ich legte meine Hand auf das Baby. Dabei sah ich das Blut auf dem Hemd der Mutter“, so ein McDonald’s-Angestellter.

Motiv unklar – Polizei ermittelt

Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, kam jede Hilfe zu spät. Es gelang ihnen nicht, das Leben des Kindes zu retten. Das neun Monate alte Kind wurde noch im Schnellrestaurant für tot erklärt. Die Ermittlungen zu der Schießerei dauern an. Jedoch glaubt die Polizei nicht, dass das Kind das Ziel des Schützen war.

„Wir wissen nicht, was das Motiv war“, sagte Polizist Joseph Perez. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist es möglich, dass einer der Elternteile ein mögliches Ziel gewesen sein könnte und das Kind auf tragische Weise in das Kreuzfeuer geriet.“ Im Zusammenhang mit der Schießerei wurden bis jetzt keine Verdächtigen benannt und keine Festnahmen vorgenommen.

„Er hat es nicht verdient, so zu sterben, vor allem nicht so schnell“, sagte Andrea Bolanos, die Tante des Jungen. Nun trauert die ganze Familie um den Tod des Säuglings.

YY
Quellen: washingtonexaminer.com