Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn – Mehrere Verletzte

Nach zwei aufeinanderfolgenden Verkehrsunfällen auf der Autobahn wird die Fahrbahn voll gesperrt. Die Bergung der Fahrzeuge dauert aktuell an.

Artikel hören

Foto: NF24 / Canva

Am Dienstag, dem 03.01.2023 kam es gegen 10:00 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen Grimmen West und Tribsees.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein LKW der Marke Mercedes-Benz aus bislang unbekannter Ursache auf einen LKW mit Sperranhänger der Autobahnmeisterei auf. Der 57-jährige aus Rostock stammende vermeintliche Unfallverursacher verletzte sich ebenso wie der 35-jährige Mitarbeiter der Straßenmeisterei schwer.

Beide deutschen Männer wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Der entstandene Schaden wird vorerst auf mindestens 25.000 Euro geschätzt. Die Richtungsfahrbahn Lübeck wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.

Dies führte zu einem mehrere Kilometer langen Rückstau von Fahrzeugen, in dessen Folge es gegen 12:15 Uhr zu einem Unfall zwischen mehreren beteiligten Fahrzeugen kam. Aus diesem Grund ist die Spur in Richtung Lübeck aktuell gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem sich augenscheinlich mehrere Personen verletzten. Die Bergung der Fahrzeuge und Aufnahme des Unfalls dauert aktuell an.

Lesen sie auch: Pop-Star stirbt an Überdosis Drogen >>mehr dazu<<

Pop-Star stirbt an Überdosis Drogen
bh
Quellen: Polizeiinspektion Stralsund