Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Schwerin: Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – beteiligter Autofahrer alkoholisiert

21-jähriger Radfahrer verletzt sich bei Unfall mit 61-jährigem Autofahrer. Beamte stellen Alkoholisierung fest und nehmen Blutprobe. Führerschein eingezogen. Verkehrskontrollen werden verstärkt.

Foto: Depositphotos

Schwerin (ost)

Ein 21-jähriger Fahrradfahrer erlitt am Freitag leichte Verletzungen bei einem Verkehrsunfall:

Der Radfahrer aus Schwerin wurde im Stadtteil Gartenstadt in der Mettenheimerstraße gegen 16:35 Uhr von einem Auto erfasst, das von einem 61-jährigen Schweriner gefahren wurde.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten eine Alkoholisierung des Autofahrers. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,15 Promille, weshalb eine Blutprobe entnommen werden musste. Der Führerschein des Mannes wurde von der Polizei eingezogen. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Verkehrsdelikt werden vom Kriminalkommissariat Schwerin durchgeführt.

Beide Beteiligten sind deutsche Staatsangehörige.

Die Schweriner Polizei beteiligt sich an der landesweiten Verkehrssicherheitskampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN“. Im Fokus dieses Monats stehen Drogen & Alkohol & Medikamente sowie gewerblicher Güter- und Personenverkehr. Im Stadtgebiet werden daher verstärkt verkehrsspezifische Kontrollen durchgeführt.

Kontakt:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Rainer Autzen
Telefon: 0385/5180-3004
E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Hier geht es zur Originalquelle

Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel basiert auf aktuellen Blaulichtmeldungen des Presseportals und wurde automatisch erstellt.

nf24