Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Nelkensamstagszüge in Moers verlaufen ohne Zwischenfälle

Mehrere zehntausend Menschen feiern den traditionellen Nelkensamstagszug in Moers bei mildem Wetter. Die Polizei zieht eine positive Bilanz.

Foto: Depositphotos

Moers (ost)

Der traditionelle Nelkensamstagszug in Moers wurde am Samstag vom Kulturausschuss Grafschafter Karneval e. V. veranstaltet.

Mehrere zehntausend Menschen versammelten sich entlang der Zugstrecke, um die Mottowagen, Fuß- und Musikgruppen auf ihrem über 6 km langen Weg von Homberg nach Moers zu begrüßen, bei milden Temperaturen und trockenem Wetter.

Die Polizei war mit starken Kräften im Einsatz, um die Veranstaltung zu schützen und zu begleiten, und um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Insgesamt zieht die Polizei eine positive Bilanz.

Sie musste sieben Personen in Gewahrsam nehmen, sprach 14 Platzverweise aus und leitete 17 Strafverfahren ein – darunter Körperverletzungsdelikte, Beleidigung, Sachbeschädigung und Diebstahl.

Es kam um 14:50 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz zu einem Abbrennen von Pyrotechnik. Bei anschließenden Kontrollen wurde bei einer Person eine Softair-Waffe gefunden. Ebenfalls auf dem Friedrich-Ebert-Platz belästigte ein 33-Jähriger am frühen Nachmittag eine Gruppe von Personen. Bei der folgenden Kontrolle beleidigte der Mann die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten und verhielt sich so aggressiv, dass er in Gewahrsam genommen werden musste.

Der Nelkensamstagszug in Alpen-Menzelen verlief ruhig und ohne besondere Vorkommnisse.

Wolfgang Tühl, der den Einsatz leitete, bedankt sich bei allen Beteiligten für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Unser seit Jahren bewährtes Konzept hat auch dieses Mal erfolgreich gegriffen!“, so der Polizeidirektor.

Kontakt:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Hier geht es zur Originalquelle

Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel basiert auf aktuellen Blaulichtmeldungen des Presseportals und wurde automatisch erstellt.

nf24