Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Kaiserslautern: Mehrere Ladendiebe geschnappt

Zwei Männer fielen in einem Modehaus auf, beschädigten Kleidungsstücke und wurden mit Diebstahlswerkzeug erwischt. Ein weiterer Dieb wurde beim Stehlen von Alkoholika erwischt.

Foto: Depositphotos

Kaiserslautern (ost)

Zwei Diebe wurden am Dienstagnachmittag von der Polizei dank aufmerksamer Zeugen entlarvt. Gegen 14.20 Uhr wurden die beiden Männer in einem Bekleidungsgeschäft in der Fackelstraße bemerkt, wo sie versuchten, zwei Hosen von ihren Diebstahlsicherungen zu befreien. Dabei wurden beide Kleidungsstücke beschädigt. Die Diebe wurden festgenommen.

In den Taschen von Hosen, Jacken und Rucksäcken der beiden 64 und 65 Jahre alten Männer fanden die alarmierten Polizisten weiteres Werkzeug und auch ein Messer. Deshalb droht dem Duo ein Strafverfahren wegen Diebstahls mit Waffen.

Im Rucksack des jüngeren Mannes wurden außerdem mehrere Shorts aus einem anderen Bekleidungsgeschäft sowie Kopfhörer aus einem weiteren Laden gefunden. Auf Nachfrage gab der 64-Jährige zu, auch diese Gegenstände gestohlen zu haben. Das Duo machte keine weiteren Angaben und machte von seinem Recht auf Aussageverweigerung Gebrauch.

Die Männer wurden zur Identifizierung mit auf die Polizeistation genommen und anschließend – nach Zahlung einer Sicherheitsleistung – wieder freigelassen. Beide erhielten Platzverweise für die Fußgängerzone und die Einkaufspassage bis zum nächsten Morgen.

Eine weitere Ladendiebin wurde gegen 15 Uhr von einer Streife in einem Supermarkt in der Merkurstraße erwischt. Sicherheitsmitarbeiter beobachteten, wie die Frau eine Packung Geleebananen aus dem Regal nahm, öffnete, einige Stücke aß und die aufgerissene Verpackung dann zurückstellte.

Die 40-jährige Frau bestritt die Tat, als sie von den Mitarbeitern darauf angesprochen wurde. Die Überwachungskameraaufnahmen widerlegten jedoch ihre Aussage. Nach Rücksprache mit der Justiz musste sie eine Sicherheitsleistung hinterlegen, bevor sie gehen durfte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gegen 18 Uhr konnte eine Streife in der Zollamtstraße einen weiteren Ladendieb festnehmen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Polizisten auf einen Mann aufmerksam gemacht, der kurz zuvor in einem Discounter gestohlen und die Verkäuferin bedroht hatte, bevor er flüchtete.

Die Beamten erkannten den 26-jährigen Verdächtigen, der bereits polizeibekannt war. Als sie ihn ansprachen, gestand er den Diebstahl sofort. Er hatte Alkoholika gestohlen, die er jedoch bereits konsumiert hatte. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls und der Bedrohung dauern an.

Kurz darauf erhielt der 26-Jährige eine weitere Strafanzeige, weil er in einem anderen Supermarkt in der Zollamtstraße auftauchte, obwohl er dort ein Hausverbot hatte. Auch hier berichteten Mitarbeiter, dass er das Geschäft mit „vollen Jackentaschen“ verließ, ohne zu bezahlen. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs ist ihm sicher; der Vorwurf eines weiteren Ladendiebstahls wird noch geprüft.

Kontakt:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Hier geht es zur Originalquelle

Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel basiert auf aktuellen Blaulichtmeldungen des Presseportals und wurde automatisch erstellt.

nf24