Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Sickerode: Sturz eines betrunkenen Radfahrers

Die Tour eines 42-jährigen Radfahrers endete am 11.05.2024 auf der L1003 zwischen Geismar und Sickerode unglücklich. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über ein Promille.

Foto: Depositphotos

Geismar (ost)

Die Fahrt eines 42-jährigen Radfahrers am 11.05.2024 gegen 20:00 Uhr auf der L1003 zwischen Geismar und Sickerode endete unglücklich. Es wird angenommen, dass er aufgrund seines hohen Alkoholkonsums gestürzt ist und sich dabei am Kopf verletzt hat. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wo eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf „Trunkenheit im Straßenverkehr“ wurde eingeleitet.

Kontakt:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Polizeiinspektion Eichsfeld
Telefon: 03606 6510
E-Mail: pi.eichsfeld.dsl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Hier geht es zur Originalquelle

Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel basiert auf aktuellen Blaulichtmeldungen des Presseportals und wurde automatisch erstellt.

Statistiken zur Drogenkriminalität in Thüringen für 2021/2022

Die Drogenraten in Thüringen sind zwischen 2021 und 2022 gesunken. Im Jahr 2021 wurden 12762 Fälle erfasst, wovon 12157 gelöst wurden. Die Anzahl der Verdächtigen betrug 9129, wobei 7539 männliche und 1590 weibliche Verdächtige waren. 949 der Verdächtigen waren nicht-deutscher Herkunft. Im Jahr 2022 wurden 10272 Fälle registriert, von denen 9688 gelöst wurden. Die Anzahl der Verdächtigen sank auf 7674, darunter 6390 männliche und 1284 weibliche Verdächtige. 860 der Verdächtigen waren nicht-deutscher Herkunft. Im Vergleich dazu hatte Nordrhein-Westfalen im Jahr 2022 die meisten aufgezeichneten Drogenfälle in Deutschland mit 70510 Fällen.

2021 2022
Anzahl erfasste Fälle 12.762 10.272
Anzahl der aufgeklärten Fälle 12.157 9.688
Anzahl der Verdächtigen 9.129 7.674
Anzahl der männlichen Verdächtigen 7.539 6.390
Anzahl der weiblichen Verdächtigen 1.590 1.284
Anzahl der nichtdeutschen Verdächtigen 949 860

Quelle: Bundeskriminalamt

Statistiken zu Verkehrsunfällen in Thüringen für 2022

Die Verkehrsunfallstatistik für Thüringen im Jahr 2022 zeigt insgesamt 49.324 Unfälle. Davon hatten 5.573 Unfälle Personenschäden, was 11,3% aller Unfälle entspricht. Schwerwiegende Unfälle mit nur Sachschäden machten 1.992 Fälle aus, was 4,04% aller Unfälle entspricht. 325 Unfälle wurden unter dem Einfluss berauschender Mittel verursacht, was 0,66% aller Unfälle entspricht. Die restlichen Sachschadensunfälle beliefen sich auf 41.434 Fälle, was 84% aller Unfälle ausmacht. In Ortslagen ereigneten sich 33.402 Unfälle innerorts (67,72%), 12.598 Unfälle außerorts (25,54%) und 3.324 Unfälle auf Autobahnen (6,74%). Die Anzahl der Getöteten betrug 85, während 1.533 Personen schwer verletzt wurden und 5.562 leichtverletzt wurden.

2022
Verkehrsunfälle insgesamt 49.324
Unfälle mit Personenschaden 5.573
Schwerwiegende Unfälle mit nur Sachschaden 1.992
Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel 325
Übrige Sachschadensunfälle 41.434
Ortslage – innerorts 33.402
Ortslage – außerorts (ohne Autobahnen) 12.598
Ortslage – auf Autobahnen 3.324
Getötete 85
Schwerverletzte 1.533
Leichtverletzte 5.562

Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

nf24