Startseite Schlagzeilen

Verkehrschaos zum Feierabend: Vollsperrung gleich auf DREI Autobahnen!

Innerhalb kürzester Zeit ereignen sich gleich drei schwere Unfälle und führen in Folge daraus zu Vollsperrungen der Autobahnen – Verkehrschaos!

Polizeiabsperrung nach Bombenfund in NRW
Foto: NF24 / Canva

Gleich drei schwere LKW-Unfälle führen zu drei Vollsperrungen – Alles in Nordrhein-Westfalen! Der Verkehr staut sich am Mittwoch und Donnerstag kilometerlang.

Ein Unfall nach dem anderen im Detail:
Auf der A1 / Höhe Schwerte ereignete sich am Mittwochabend ein schwerer Unfall. In Fahrtrichtung Bremen, kurz hinter dem Westhofener Kreuz ist ein LKW auf einen Lastwagen aufgefahren. Der LKW geriet in Brand und brannte vollständig aus. Zum Glück kam es zu keinen schweren Verletzungen – die beiden Fahrer der Fahrzeuge verletzten sich leicht.

Während der Löscharbeiten, welche bis in die späte Nacht andauerten, musste die A1 in beiden Richtungen gesperrt werden. „Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz versuchten, den Laster mit Spezial-Löschschaum zu löschen, doch kamen nicht mehr gegen die Energie des Feuers an und konnten es nur noch nach und nach ersticken“, so Reporter vor Ort. Die Folge war natürlich ein kilometerlanger Stau.

Auch wenn der Brand über Nacht gelöscht wurde, verursachte der Unfall auch am Donnerstagmorgen erhebliche Verkehrsbehinderungen. Die Bergung des LKW Wracks sowie Fahrbahnschäden und die damit verbundenen Ausbesserungsarbeiten werden in den nächsten Tagen den Verkehr weiterhin beeinflussen.

Aachen: LKW-Anhänger gerät in Brand

Wir springen zur A4 bei Aachen – Hier ist am Mittwochabend ein LKW-Anhänger in Brand geraten. Laut Polizei liefen dabei erhebliche Mengen Diesel aus. Da die Reinigungsarbeiten aufwendiger sind als gedacht, muss die Autobahn Richtung Köln weiterhin gesperrt bleiben. Die Ursache des Feuers ist weiterhin unklar – Zum Glück gab es keine Verletzten.

Die nächste Vollsperrung ereignet sich auf der A30 in Richtung Niederlande aufgrund von Bergungs- und Reinigungsarbeiten. Ein 58-jähriger LKW-Fahrer ist aus unerfindlichen Gründen bei einer Baustelle mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen. Die Leitplanke ist dabei aus der Verankerung gerissen und der Tank sowie die Ölwanne des LKW sind aufgerissen.

rb